Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Eine Wander-Trophy als Werbung für das Tal

24 Stunden auf den Beinen

Es war sicher ein Höhepunkt der 24-Stunden-Wander-Trohpy: der Sonnenaufgang heute über dem Tegernsee auf der Neureuth. Drei Alphornbläser spielten zur Begrüßung. Und nach dem Frühstück ging es für die 150 Teilnehmer nach 57 Kilometern Fußmarsch und insgesamt 2.700 Höhenmetern auf die letzte Etappe, dem Ziel im Tegernseer Kurgarten.

Große Freude beim Zieleinlauf heute früh in Tegernsee / Bild: Susanne Lincke
Große Freude beim Zieleinlauf heute früh in Tegernsee / Bild: Susanne Lincke

Dort erwartete sie um kurz nach 9 Uhr Bad Wiessees Bürgermeister Peter Höß, der den Hartgesottenen ihre Urkunden überreichte. Sein Tegernseer Amtskollege Johannes Hagn war bereits am Freitag zur Akkreditierung da und Schliersees Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer verlieh gestern die Urkunden für die 12-Stunden-Wanderung im Freilichtmuseum von Markus Wasmeier.

Dass die Chefs der drei Rathäuser zugegen waren, bestätigt den Veranstalter Toni Grassl, dass diese Wanderung Werbung für die beteiligten Gemeinden ist. Für den Tourismus sei dies eine gemeinsame Chance, sagt Höß bei der Siegerehrung. „Es war eine wirklich geglückte Veranstaltung mit den Schlierseern.“ Grassl jedenfalls ist „total“ zufrieden, wie seine erste 24-Stunden-Wander-Trophy mit Start und Ziel Tegernsee verlaufen ist.

Von der Rundenführung und den gastronomischen Partner her war es ein ganz großer Erfolg und die Teilnehmer waren sehr zufrieden, es gab nur positive Rückmeldungen.

Wichtig sei ihm auch, dass die Wanderung unfallfrei verlaufen ist. Nur einer musste von der Bergwacht versorgt werden“, berichtet Grassl. Der Wanderer war ausgerutscht und hatte sich am Ellenbogen leicht verletzt. Nachdem er versorgt war, stieß er wieder zur Truppe und ging den Rest der Strecke mit. „Wir als Veranstalter möchten eine solche Wanderung auf alle Fälle wieder im nächsten Jahr am Tegernsee durchziehen, da der Zuspruch unsere Erwartungen übertraf.”

 Eines der Highlights nach fast 24 Stunden Wandern: die Begrüßung heute früh auf der Neureuth.
Eines der Highlights nach knapp 24 Stunden Wandern: die Begrüßung durch Alphörner heute früh auf der Neureuth.

Insgesamt hatten sich 225 Teilnehmer für beide Touren angemeldet. 150 davon machten die 24-Stunden-Wanderung, die zu drei Seen führte. Vom Start in Tegernsee ging es zunächst über den Riederstein und die Baumgartenschneid, dann von der Bodenschneid zum Spitzingsee. Das Ende der 12 Stunden-Wanderung war das Markus Wasmeier Freilichtmuseum in Neuhaus am Schliersee.

Die 24-Stunden-Wanderer marschierten weiter über die Hohenwaldeck- und Schliersbergalm nach Schliersee, bevor das letzte Drittel, die Nacht-Etappe, über Huberspitz, Gindelalm und Neureuth wieder zurück nach Tegernsee führte. Das gesteckte Ziel: eine Erlebnistour vor den Toren Münchens zu den ersten Voralpengipfeln.

Weitere Eindrücke von der Prämiere der Wander-Trophy:

Markus Wasmeier begrüßt die Teilnehmer nach der Halbetappe mit 12 Stunden in seinem Freilichtmuseum.
Markus Wasmeier begrüßt die Teilnehmer nach der Halbetappe mit 12 Stunden in seinem Freilichtmuseum.

wander trophy-3

Alphornbläser begrüßen die 24-Stunden-Wanderer auf der Neureuth.
Alphornbläser spielen für die 24-Stunden-Wanderer auf der Neureuth.

wander trophy-4

Peter Höß überreichte die Bild: Susanne Lincke
Peter Höß (links) begrüßte heute früh die Ankommenden im Kurpark / Bild: Susanne Lincke
24 stunden wandern trophy-3
Und überreichte die Urkunden / Bild: Susanne Lincke

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme