Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1127

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schwerer Verkehrsunfall in Rottach-Egern

3.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

Von Robin Schenkewitz

Mal wieder einen Spaziergang machen. Wofür viele Menschen kaum noch Zeit finden, wurde nun einem Ehepaar in Rottach-Egern zum Verhängnis.

Während sie gerade auf der Georg-Hirth-Straße unterwegs waren, kam aus dem gegenüberliegenden Grundstück ein Wagen rückwärts heraus gefahren und erfasste die 54- beziehungsweise 63-Jährigen. Beide wurden mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus nach Agatharied gebracht.

Anzeige | Hier können Sie werben

Aus dem Grundstück, vor dem jetzt das Auto parkt, kam die Unfallfahrerin wohl heraus

Wenn man in Rottach-Egern zu Fuß unterwegs ist, sollte man in Zukunft wohl vermehrt auf zurückfahrende PKW Acht geben. Der Unfall einer Hamburgerin, die beim Versuch auszuparken in den Eingangsbereich des DM fuhr, ist gerade einmal einen Monat her, da geschieht bereits das nächste Unglück. Diesmal geht der Unfall jedoch nicht ganz so glimpflich aus.

Heute Mittag war eine 43-Jährige Gmunderin gerade im Begriff ihr Grundstück zu verlassen als ihr Auto aus noch ungeklärten Umständen außer Kontrolle geriet. Dabei kam sie auf die gegenüberliegende Straßenseite und verletzte dort ein Ehepaar, das gerade spazieren ging, schwer.

Fahrlässige Körperverletzung

Doch anstatt anzuhalten gab die Fahrzeugführerin weiterhin Gas. Sie drehte, weiterhin rückwärtsfahrend, eine Kurve und schoss wiederum auf der ursprünglichen Straßenseite durch einen Zaun. Dort nahm sie einen Pfosten mit und kam erst nach zwei Metern auf der angrenzenden Wiese zum stehen.

Die hinzugerufenen Rettungskräfte nahmen beide Verletzten aus dem Raum Grassau mit Verdacht auf innere Verletzungen mit ins Krankenhaus Agatharied. Gegen die 43-Jährige Unfallfahrerin wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

Dann beschrieb das Fahrzeug eine Kurve und durchbrach den Zaun

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme