Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
77

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Randale in Miesbacher Supermarkt

36-Jährige dreht durch und beißt

Von Maxi Hartberger

Heute Vormittag riefen mehrere Personen bei der Miesbacher Polizei an. Augenzeugen berichteten, dass eine Frau in einem Supermarkt in der Schlierseer Straße randalierte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, eskalierte die Situation.

Die Miesbacher Polizei wurde heute zu einem Einsatz in einem Supermarkt in der Schlierseer Straße gerufen. / Quelle: pixabay

Wie Christian Redl, Hauptkommissar der Polizeiinspektion Miesbach, erklärt, riefen heute Vormittag mehrere Passanten an. Diese sollen beobachtet haben, wie eine 36-jährige Asylbewerberin in einem größeren Supermarkt in der Schlierseer Straße in Miesbach randalierte und sogar eine Verkäuferin angriff.

Die 36-Jährige befand sich zunächst an der Kasse des Supermarkts. Dort stellte sich heraus, dass sie den erforderlichen Betrag für ihren Einkauf nicht zahlen konnte und wurde daraufhin aus dem Geschäft gebeten. Völlig unerwartet schlug sie daraufhin einer Verkäuferin mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Die Verkäuferin wurde durch den Schlag leicht verletzt und erlitt eine kleinere Platzwunde an der Lippe.

Polizistin in die Hand gebissen

Als eine Polizeistreife der Miesbacher Inspektion eintraf, war die 36-Jährige nicht mehr zu beruhigen. Sie spuckte einem Polizisten ins Gesicht. Im Zuge der Festnahme biss sie einer Polizistin sogar in die Hand. Jetzt wird gegen die 36-Jährige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung ermittelt.
 
Die zuständige Staatsanwaltschaft stellte einen Haftantrag gegen die 36-Jährige. Sie wird im Laufe des Tages dem zuständigen Richter vorgeführt, welcher über eine mögliche Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt entscheiden wird. Die verletzte Polizeibeamtin blieb aufgrund des Bisses der Frau dienstunfähig.
 
Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025-2990 zu melden.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme