Rodelclub Kreuth

44. Großes Preisrodeln vom Hirschberg

Von Steffen Greschner

Trotz grimmiger Kälte – es soll tagsüber um die Minus 15 Grad geben – findet auch dieses Jahr wieder das traditionelle Preisrodeln vom Hirschberg statt. Und das bereits zum 44. Mal.

Am kommenden Samstag werden laut Veranstalter so um die 100 Teilnehmer erwartet, die sich die 5km lange Naturrodelbahn vom Hirschberg „herunter stürzen“.

Nicht jeder wird so um die Kurven fahren. Aber mitmachen alleine ist schon ein tolles Erlebnis. Quelle: Rodelfuehrer.de

Gefahren wird in folgenden Klassen:
1. Rennrodel und Halbrenner Damen und Herren
2. Volksrodel mit Rundkufen
3. Sport- und Tourenrodel in folgenden Altersklassen:
Damen 14-18, 18-30, 30-50 und über 50 Jahre, Herren 14-18, 18-40, 40-60 und über 60.
4. Rodel mit Flachkufen Damen und Herren.

Zu gewinnen gibt es in den Klassen 2 bis 4 den „Josef-Linsinger-Gedächtnis-Wanderpokal“. Das Startgeld beträgt 6,- Euro. Die Startnummernausgabe erfolgt von 7:30 – 9:00 Uhr am Ziel. Gestartet wird um 10:30 Uhr beim „Saumstadel“.

Achtung: Die Gehzeit zum Start beträgt ca. 1 1/2 Stunden, die Strecke wird ab 9:00 Uhr gesperrt.

Meldungen für das „Große Preisrodeln“ werden bis zum 3. Februar von der Tourist-Information Kreuth vorgenommen werden.

Viel Spass und viel Erfolg!


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme