45.000 erleben größtes Dorffest aller Zeiten

von Peter Posztos

“Das kann man nicht toppen!” Michi Herrmann steht beim letzten Auftritt des Abends hinter der Bühne und schaut gebannt in die Massen, die gerade “Dick Brave” zujubeln. 45.000 Menschen waren bis dato auf das Festivalgelände rund um die Wiesseer Seepromenade geströmt. Und die erlebten einen Tag, an den man sich im Tegernseer Tal noch lange zurück erinnern wird.

Bereits gegen 15 Uhr war die Party bei erwartetem Bilderbuchwetter und 23 Grad losgegangen. Neben den Delegationen der Gemeinden, die im Rennen um das Dorffest nach und nach ausgeschieden waren, kam auch Edmund Stoiber – gespielt von Kabarettist Wolfgang Krebs. Der selbsternannte „Landesvater der Herzen“ eröffnete das Dorffest und hatte dafür eigens seinen Urlaub mit der Ehefrau verschoben. Seine Erklärung: “Meine Frau sagt, Bayern kann keinen Tag auf Dich verzichten. Ich schon.”

Bayern 3-Band sorgt für ersten Höhepunkt

Im Anschluss rockten Donikkl und die Weißwürschtl auf der Bühne und heizten vor allem den jungen Fans mit einer Mischung aus Reggae, Funk, Ska, Pop und Rock ein.

Nach Donikkl sowie dem Comedian Chris Boettcher, der im Anschluss mit seinen Stimmparodien (“Franz und Loddar”) und kabarettistischen Musikeinlagen für ein Abwechslung sorgte, kamen die heimlichen Stimmungsfavoriten des Tages. Die BAYERN 3-Band, bestehend aus Moderatoren und Mitarbeitern des Senders, begeisterte die immer mehr werdenden Zuschauer mit Chartshits von Adele bis AC/DC.

Anzeige

Musikalischer Überraschungsgast war Stefan Dettl, der mit der BAYERN 3-Band seinen Sommerhit („Summer of Love“) performte. Im Rahmen des Dorffestes entstand zu dem Song ein Musikvideo: Über 50 Mitwirkende singen darin lippensynchron zu der Musik und tanzen in einer einstudierten Choreographie durch die Straßen von Bad Wiessee.

Auch das Dorffest-Publikum wurde zum Akteur und ist im fertigen Video zu sehen, das ab morgen unter bayern3.de/dorffest zu finden ist und am 15. September im Bayerischen Fernsehen im Rahmen einer Dokumentation über das Dorffest ausgestrahlt wird.

Stereolove und ein König

Immer wieder wechselten die Auftritte der Künstler mit Einlagen der “Frühaufdreher” Axel Robert Müller, Bernhard Fleischmann und Claudia Conrath. Ein aufwändiger Auf- und Abbau zwischen den einzelnen Bands war dabei der Hauptgrund. So stand dann gegen 19:15 Uhr mit ein wenig Verspätung Stereolove („This is it“) auf der Bühne. Und der Sänger der Band Thom Hanreich “outete” sich als neuer Fan des Tegernseer Tals. “Ich war noch nie am Tegernsee. Aber das hier ist mit Abstand der schönste Platz, an dem ich jemals gespielt habe.”

Dann war es an der Zeit, den Initiator der Wiesseer Bewerbung, Michael Herrmann, zum „Dorffestkönig 2012“ zu krönen. Und so war es auch an Herrmann, den Headliner des Abends anzukündigen: Dick Brave and The Backbeats.

Die Band um Sänger Sascha Schmitz rockten die Bühne und zeigten warum sie zu Recht der Top-Akt des Abends sind. Mittlerweile hatte sich das gesamte Gelände vor der Bühne vollständig gefüllt. Gut 20.000 Menschen sahen das etwa 90-minütige Konzert der “Fifties-Rocker”. Ein perfekter Abschluss, bei dem das anschließende Feuerwerk ein wenig unterging.

Und so zog auch BAYERN 3-Chef Walter Schmich ein begeistertes Fazit: “Mit einem solchen Andrang hätten wir nie gerechnet – 45.000 Besucher sind ein neuer Rekord und fast doppelt so viele Besucher, wie wir erwartet haben.”

Wie geht es weiter mit den Dorffesten?

Somit liegt aber die Latte für die kommenden Dorffeste sehr hoch. Möglicherweise zu hoch, denn ein solches Fest kann man, wie Michi Herrmann sagt, nur sehr schwer toppen. So wird es interessant sein zu sehen, ob Bayern 3 im nächsten Jahr einen bewussten Rückschritt in Kauf nimmt.

Oder ob man größere Orte in die Ausschreibung mit einbezieht. Das Dorffest als Synonym für eine Bewegung, die eine Gemeinde – egal wie groß oder klein – für einen gewissen Zeitraum in ihren Bann zieht. Dabei kann ein Gemeinschaftsgefühl entstehen, wie es in Bad Wiessee gelungen ist. Und wenn dabei solche Bilder herauskommen, kann das nur erstrebenswert sein.

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (1)
Am Samstag strömten annährend 45.000 Menschen zum Bayern 3-Dorffest nach Bad Wiessee

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (2)
Plankstetten, Halbfinal-Gegner Wiessees, zieht aufs Festivalgelände ein

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (3)
45.000 Menschen auf dem Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (4)
Am Nachmittag strömten immer mehr Menschen von der Seepromenade in Richtung ehemaliges Spielbankgelände

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (5)
Tom Palme von “Donikkl und die Weißwürschtl”

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (6)
Erich der Koch

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (7)
Donikkl und die Weißwürschtl – ein Highlight vor allem für die jungen Zuschauer

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (8)
Ska, Reggae, Funk, Pop – die Mischung machts

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (9)
45.000 Menschen auf dem Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (10)
“mia gegan steil!” – das Motto des Dorffestes

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (11)
Gegen halb sechs war das Gelände bereits gut gefüllt

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (12)
Die Bayern 3-Band rockte auf der Bühne

Bandleader Edi van Beek und seine Mitstreiter von der Bayern 3-Band

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (14)
Festivalstimmung in Wiessee

Die Bayern 3-Band vor gigantischer Kulisse

Die Sonne geht unter, jetzt kommen die Top-Acts

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (18)
Claudia Conrath und Bernhard Fleischmann von den “Frühaufdrehern” moderieren Stereolove an

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (16)
Die Fans von Stereolove

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (17)
Love, Love, Love – soweit das Auge reicht

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (19)
Stereolove auf dem Bayern 3-Dorffest

Michi “der König des Dorffestes” Herrmann bei der Anmoderation für “Dick Brave and the Backbeats”

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (20)
Der Headliner, Dick Brave

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (21)
“The Backbeats” in Aktion

“Dick Brave and the Backbeats” vor beeindruckender Kulisse

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (22)
45.000 Menschen auf dem Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (24)
45.000 Menschen auf dem Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (25)
45.000 Menschen auf dem Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Kurz vor dem Ende war die Stimmung auf dem Siedepunkt

Bayern 3-Dorffest Bad Wiessee (26)
45.000 Menschen auf dem Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus