A8 zeitweise komplett gesperrt

79-Jähriger in seinem Auto eingeklemmt

Heute Mittag kam es am Autobahnkreuz München Süd zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 79-Jähriger kam von seinem Fahrstreifen ab und krachte gegen einen Sattelzug. Sein Wagen wurde über alle drei Fahrstreifen geschleudert. Die A8 war zeitweise komplett gesperrt.

Heute Mittag fuhr ein 79-jähriger Rentner aus Unterhaching gegen 13:25 Uhr mit seinem VW Golf auf der A8 Richtung München. Laut Polizei war er auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs. Das Verkehrsaufkommen war normal. Nach Angaben von unbeteiligten Zeugen kam er dann plötzlich mit seinem Fahrzeug nach rechts von seinem Fahrstreifen ab.

Dort prallte der 79-Jährige gegen das linke Heck eines italienischen Sattelzuges. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dem Golf die Vorderachse herausgerissen. Das Fahrzeug wurde über alle drei Fahrstreifen zurück geschleudert, es überschlug sich und landete auf dem Dach.
 

Autobahn für 30 Minuten komplett gesperrt

Der Unterhachinger wurde in seinem Pkw eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der 56-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Die Autobahn musste für die Bergung des Fahrzeugs und die Landung des Rettungshubschraubers für etwa 30 Minuten komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich rund drei Kilometer zurück. Zur Sperrung und Absicherung waren die Autobahnmeisterei Holzkirchen, die Freiwilligen Feuerwehren Sauerlach, Taufkirchen, Brunnthal, Ottobrunn und Hofolding vor Ort.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme