Abgeschlepptes Auto fängt Feuer

von Simon Haslauer

Beim morgendlichen Spaziergang durch Wendling fällt einem Mann auf, dass es aus der Halle des örtlichen Abschleppunternehmens raucht. Sofort ruft er die Eigentümer an. Wenig später rückt auch die Feuerwehr an.

Bei einem Spaziergang durch Wendling in Irschenberg bemerkte ein Mann gestern gegen 08.00 Uhr, dass es aus der Halle des örtlichen Abschleppunternehmens raucht. Laut Polizeiinformationen habe der Spaziergänger daraufhin umgehend die Eigentümer der Halle verständigt.

Als die Besitzer der Halle schließlich eintrafen, sei die Rauchentwicklung bereits so stark gewesen, dass man nichts mehr sehen konnte. Das erklärt die Miesbacher Polizeiinspektion in ihrem Pressebericht. Dennoch konnte die Familie das Tor zur Halle öffnen und mit vereinten Kräften sowie einem Arbeitsgerät den rauchenden Seat auf den Vorplatz zu ziehen.

Laut Polizeiinformationen habe der PKW in der Halle Feuer gefangen. Die Ursache für den Brand ist jedoch noch nicht geklärt. Das Fahrzeug wurde erst in der vergangenen Nacht – nach einem Verkehrsunfall – in der Halle abgestellt.

Anzeige

Zu dem Brand wurden die Feuerwehren Irschenberg, Miesbach und Dettendorf alarmiert. Laut Polizeiinformationen wurde das Feuer von den Kräften der Irschenberger Feuerwehr gelöscht. Am Seat entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Auch die Halle wurde in Mitleidenschaft gezogen. Dort wird der Schaden auf weitere 5.000 Euro geschätzt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus