Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
110

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach Stillstand der Baustelle in Tegernsee

Abriss Feuerwehrhaus geht weiter

Von Laetitia Schwende

Nachdem der Abriss des alten Feuerwehrhauses wegen eines fehlenden Gutachtens monatelang stillstand, herrscht nun wieder reger Betrieb auf der Baustelle. Sind jetzt alle Untersuchungen abgeschlossen ?

Der Abriss des alten Feuerwehrgebäudes ist wieder in vollem Gange.

Im März wurden die Bauarbeiten am Gelände der alten Feuerwehr eingestellt. Grund war ein fehlendes Schadstoffgutachten. Vom Gewerbeaufsichtsamt angeordnet, wurden weitere Untersuchungen durchgeführt. Die Ergebnisse liegen nun wohl vor und es kann weitergehen. Wie Bettina Koch, Bauamtsleiterin der Stadt Tegernsee erklärt:

Trotz umfangreicher Untersuchungen ist nur an einer einzigen Stelle eine Schadstoffbelastung festgestellt worden: 0,002 % Asbestfasern in einer Probe. Diese wurden ordnungsgemäß entsorgt.

Ende März wurden die Bauarbeiten gestoppt, dann sollte es eigentlich innerhalb weniger Wochen weitergehen. Doch die Untersuchungen zogen sich. Nun, nach knapp zweieinhalb Monaten Stillstand, stellt sich die Frage nach dem weiteren zeitlichen Ablauf. Doch hier räumt die Bauamtsleiterin Koch mit allen Bedenken auf:

Die Unterbrechung der Abbrucharbeiten hat keine Auswirkungen auf den Bauzeitenplan,

stellt sie klar. Im November 2022 soll die Feuerwehr ins neue Gebäude umziehen könne. Die Kosten für Abriss und Umbau belaufen sich auf 14,5 Millionen Euro.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme