Abschied vom Winter

von Ursula Weber

Die letzten Schneereste liegen noch in den Bergen. Gerade in Schattenlagen und an den Nordseiten halten sich die Überbleibsel des Winters ein bisserl länger. Aber auch ihre Tage sind gezählt. Denn der Frühling kommt immer mehr in Schwung.

Das aktuelle Kalenderblatt von Peter Posztos.

Lange bevor die Sonne über die Berge spitzt, begrüßen schon die Vögel mit einem vielstimmigen Konzert den Tag. Ihr Gezwitscher erklingt in den noch luftigen Wäldern hell und klar wie unter den aufstrebenden Bögen einer Kathedrale. Goldenes Licht taucht die Landschaft in zarte Wärme und morgendliche Frische und bringt den silbrigen Reif zum Funkeln. Es hat etwas Paradiesisches, in den frühen Morgenstunden im Tegernseer Tal unterwegs zu sein.

Auch die eigenen Gedanken sind dann meist noch ruhig und geordnet. Noch unberührt von der Unruhe des Tages. Wie schön ist es, wenn es gelingt, diese Klarheit mit in den Tag zu nehmen. Sich die innere Ruhe zu bewahren und immer wieder frohen Herzens in den Gesang der Vögel einzustimmen, die ihr fröhliches Liedchen zwitschern, ganz gleich, was um sie herum geschieht…

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus