Das aktuelle TS-Kalenderblatt
Alle Jahre wieder – und doch alles anders

von Ursula Weber

Die Weihnachtstage stehen vor der Tür, in diesem Jahr auf eine etwas andere Art. Unsere Autorin Ursula Weber über die kommende Zeit und der Parallele zur ursprünglichen Erzählung vom Weihnachtsfest.

Das aktuelle TS-Kalenderblatt von Martin Calsow.

Noch gilt es die letzten Erledigungen zu machen, bevor die Weihnachtstage ab Donnerstagmittag ihren ganz eigenen “Lockdown” verordnen und es noch stiller wird im Tal. Denn heuer hängt der Sonntag auch noch an den Feiertagen dran und verlängert die “staade Zeit”. So mancher Einkauf wird dabei auf der Strecke bleiben, so manches Geschenk erst deutlich später eintrudeln. Aber mal ganz ehrlich: Ist das wirklich wichtig?

Anzeige

Weil heuer eben vieles nicht sein wird, wie es sonst war, ist die Gelegenheit gut, manches bewusst einmal anders zu machen. Statt feudalem Essen und Geschenke im großen Kreis kann es vielleicht eine sehr persönliche Karte sein, die den anderen im übertragenen Sinn in den Arm nimmt, ihr und ihm sagt, was man an ihnen sehr wertschätzt und liebt. Weihnachtspost, in Papierform oder digital, die mit Worten und Bildern weitergibt, was sonst mit Gesten, Geschenken und Feiern seinen Ausdruck findet.

Natürlich werden uns unsere Rituale in gewohnter Weise fehlen und einiges wird uns fremd und unwirtlich dabei erscheinen. Verrückterweise sind wir damit der ursprünglichen Erzählung vom Weihnachtsfest sehr nahe: Maria, die als junges Mädchen viel zu früh schwanger wird. Josef, der sie eigentlich verlassen will. Die Volkszählung, die die beiden auf den Weg nach Bethlehem zwingt. Die Herbergen, die zum Bersten voll sind. Und schließlich der kalte, armselige Stall, in dem die beiden eine Unterkunft finden – und in dem das Wundervolle seinen Anfang nimmt…

In diesem Sinne einen anregenden 4. Advent wünscht die Redaktion der Tegernseer Stimme!

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus