Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Holzhaus in Tegernsee-Süd abgerissen

Altbau muss Nobelbau weichen

In gefragten Lagen ist die Touchton Homes GmbH unterwegs. So auch in der Riedersteinstraße 20 in Tegernsee. Einzigartig war dort das Isartaler Holzhaus. Nun wird es durch das „bestmögliche Konzept“ ersetzt.

Hier stand kürzlich noch ein Holzhaus.

Es ist, wie es oft im Tegernseer Tal ist. Ein Altbau muss einem Nobelbau weichen. Da macht auch das Vorhaben des Münchner Bauträgers keine Ausnahme, obwohl das Unternehmen mit aufwendigen Sanierungen für sich wirbt. Doch bei dem Isartaler Holzhaus aus den siebziger Jahren war wohl nichts zu retten. Zuletzt sei es von zwei alten Damen bewohnt worden, wie eine Nachbarin erzählt. Danach gelangte die Immobilie südlich der Riedersteinstraße, gegenüber vom Luxburgweg, in die Hände des Bauträgers.

Dessen ursprüngliche Planung für ein Einfamilienhaus mit Garage und Saunahütte ließ Kreisbaumeister Werner Pawlovsky überarbeiten. Er veranlasste, dass der Quergiebel auf der Westseite entfällt und das Obergeschoß zum Vollgeschoß werden kann. Damit musste auch die Firsthöhe angehoben werden, von ursprünglich 6,40 auf nun mehr acht Meter. Damit sei es laut Tegernsees Bauamtsleiterin Bettina Koch „planungsrechtlich noch im Rahmen der umliegenden Bebauung“.

Nur das Gartentor steht noch

Die Doppelgarage muss auf eine Garage halbiert und an das Wohnhaus angebaut werden. Überarbeitet worden sei auch die Fassade. Und die Garage muss satzungsgemäße Dachüberstände erhalten. Nur unter der Bedingung werde die Baugenehmigung erteilt, so der einstimmige Beschluss des Tegernseer Bauausschusses.

Die „Bewahrung der historischen Einzigartigkeit“ liest sich zwar in der Werbung der Touchton Homes GmbH gut, doch die Realität sieht oftmals anders aus. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal hat der Neubau nicht. An vergangene Zeiten erinnert damit nur noch das schmiedeeiserne Gartentor als einziges Überbleibsel. Wie lange noch?

Das Gartentor als Überbleibsel aus den 70er Jahren.

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme