Alkoholfahrt in Holzkirchen
An der Grenze des Erlaubten

von Robin Schenkewitz

Routinemäßig kontrollierten die Beamten der Holzkirchner Polizei gestern Abend einen 29-Valleyer. Dabei fiel den Beamten schnell der verdächtige Alkoholgeruch des Fahrers auf.

Gegen 22:35 Uhr war der Valleyer mit seinem Fahrzeug auf der Kreisstraße MB9 in Holzkirchen unterwegs, als er von der Streife der Holzkirchner Polizei angehalten wurde. Der Fahrer wurde anschließend einer sogenannten verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen.

Dabei wurde von den Beamten schnell ein verdächtiger Alkoholgeruch festgestellt, sodass sie einen Atemalkoholtest durchführten. Dieser ergab einen Wert von über 0,5 Promille und war somit nicht mehr im zulässigen Toleranzbereich. Der Betroffene muss mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus