August-Arbeitslosenquote im Tal: Alles gut, bis auf Bad Wiessee

Von Steffen Greschner

Auch auf die Gefahr sich zu wiederholen. Aber die folgenden Sätze aus dem Juli haben auch im August immer noch Gültigkeit:

Wie schon im vergangenen Monat hat sich der ingesamt negative Trend bei den Arbeitslosenzahlen in Bad Wiessee fortgesetzt. Damit koppelt sich die Gemeinde – vor allem wenn man die Zahlen in Relation zum vergangenen Jahr setzt – weiter ab von der eigentlich sehr positiven Entwicklung der übrigen Talgemeinden.

Und damit gilt auch weiterhin die Aussage: Obwohl keine der Einwohnermäßig größten Gemeinden, hat Bad Wiessee die mit Abstand höchste Arbeitslosigkeit und stellt damit knapp 1/3 der gesamten Arbeitslosen im Tegernseer Tal.

Dabei wird die im Gegensatz Rottach, Tegernsee oder Kreuth negative Entwicklung Wiessees vor allem sichtbar, wenn man sie mit den Zahlen aus dem August 2010 vergleicht. In den anderen Gemeinden gab es – bis auf Gmund – seither Rückgänge von bis zu 39 Prozent. In Wiessee ist im gleichen Zeitraum die Arbeitslosigkeit dagegen um 35 Prozent gestiegen.

Ein deutliches Zeichen an die Verantwortlichen. Und ein klarer Hinweis, dass man was tun sollte, möchte man den Anschluss nicht weiter verlieren.

August-Arbeitslosenzahlen im Tegernseer Tal nach Gemeinden. Im Vergleich zum Vormonat und zum Vorjahr / Abbildung: Tegernseer Stimme / Quelle: Arbeitsagentur

Wegen der kurzfristigen Entwicklung muss man sich derzeit keine allzu großen Sorgen machen. Jakob Grau, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit in Rosenheim, kommentiert dies so:

Üblicherweise steigt die Arbeitslosigkeit von Juli auf August an, so auch heuer. Es ist Haupturlaubszeit in Bayern, daher werden Neueinstellungen kaum getätigt. Außerdem haben sich viele junge Menschen arbeitslos gemeldet, die erst kürzlich ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben und nun einen Job suchen.

Der Landkreis an sich geht mit einer zwei vor dem Komma in die Sommerferien. Bei 2,9 Prozent liegt derzeit die landkreisweite Arbeitslosenquote. Ähnlich niedrig dürfte sie auch im gesamten Tal sein.

In Wolfratshausen ist sie sogar ein Stück niedriger.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme