Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Vernissage in Rottach-Egern

“Art for Peace” mit Igor Ustinov

Von Simon Haslauer

Am 14. April findet in Rottach-Egern eine Vernissage statt – “Art for Peace”. Mit dabei sind hochkarätige Gäste. Unter anderem der Bildhauer Igor Ustinov, der uns persönliches einiges über seine Kunst verrät.

Das RNP fine arts in Rottach-Egern. / Quelle: Rebecca Niehues-Paas

Rebecca Niehues-Paas gründete 2021 eine Kunstgalerie in Rottach-Egern – “RNP fine arts”. Jetzt plant Niehues-Paas eine ganz besondere Vernissage in der Leo-Slezak Straße 4.

Als “Art for Peace” kündigt Niehues-Paas die Ausstellung an. Zehn Prozent des Erlöses gehen an die “Aktion Deutschland hilft” zur Unterstützung der Ukraine. “Es kommen sieben, acht Künstler. Ich stelle aber auch Kunst aus von Künstlern, die nicht da sind. Weil nicht alle konnten – logisch”, so die Galerie-Chefin zu Beginn. Unter den anwesenden Gästen befinde sich auch Igor Ustinov, Bildhauer und Sohn des berühmten britischen Multitalents, Peter Ustinov. Das aktuelle Weltgeschehen erinnere ihn an grundsätzliche Werte, erklärt uns Ustinov:

Zeiten wie diese demonstrieren und bestätigen die Wichtigkeit, ständig ein gewisses Level von gegenseitigem Respekt zu wahren, anderen zuzuhören und seine Vorurteile zu überwinden, um die Dummheit und Unreife von Kriegen zu vermeiden.

Von ihm ist auch die Skulptur auf der Einladung zu der Vernissage. Der Künstler betont, seine Kunst lobe das Leben, die Menschenwürde und die Inspiration. Kriege machen diese Bedeutung nur entschlossener, wird Ustinov deutlich.

Für den 14. April wünscht sich Niehues-Paas vor allem eines: “Mir ist es wichtig, dass man so ein bisschen gegen diese Kollektiv-Geschichten arbeitet. Ein gutes Beispiel: Als damals aus Wuhan sich dieser Virus verbreitete haben Leute die chinesischen Restaurant boykottiert – einfach weil das auch Chinesen waren.”

Niehues-Paas habe jedoch auch etwas Sorge – “Ich habe etwas Angst, dass dann ein Haufen Leute kommt, die nur gucken wollen.” Das Interesse an der Kunst solle möglichst nicht von Champagner und Kanapees verdrängt werden, lacht sie.

Diese Künstler sind auf der Vernissage

Neben Igor Ustinov sind noch viele weitere Künstler auf der Vernissage anzutreffen. Kathrin André, Hajo Forster, Serge Mangin, Claudia Söding, Haiying Xu, Mario Zanardi und Alexander Luzius Ziermann seien ebenfalls mit ihren Werken in der RNP fine arts Galerie am 14. April vor Ort.

Dabei ist die Vernissage nur der Startschuss für die Ausstellung. Bis Juli werden die Werke in der Galerie zu bestaunen sein.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme