Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Neue Gütesiegel in der Alpenregion Tegernsee-Schliersee

Ausgezeichnet!

Von Amelie Hagleitner

Die „Stiftung Sicherheit im Skisport“ (SIS) zeichnet mit ihren Gütesiegeln qualifizierte Skiverleihe und langlauffreundliche Betriebe aus. Diese garantieren Wintersportfans dort optimale Voraussetzungen vorzufinden und besten Service zu genießen.

Nun darf man sich in der Alpenregion Tegernsee-Schliersee über solche Gütesiegel und zertifizierte Urkunden freuen.

Die Skiverleihe und langlauffreundlichen Betriebe der Alpenregion Tegernsee Schliersee freuen sich über die neuen Gütesiegel.
Die Skiverleihe und langlauffreundlichen Betriebe der Alpenregion Tegernsee-Schliersee freuen sich über die neuen Gütesiegel.

Seit der vergangenen Saison werden die Gütesiegel „Langlauffreundlicher Betrieb“ und „Geprüfter Skiverleih Nordisch“ an wintersportfreundliche Hotels und Pensionen sowie geprüfte Skiverleihe verliehen. Die Gütesiegel werden jeweils für einen Zeitraum von drei Jahren vergeben. Danach werden die Betriebe erneut geprüft und ausgezeichnet.

Im Rahmen des Pilotprojekts im Thüringer Wald erhielten neun Betriebe rund um Oberhof bereits 2013 die Auszeichnung. Zum Winter 2014/15 zeichnete die „Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS)“ in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Skiverband, der Alpenregion Tegernsee-Schliersee sowie der Tegernseer Tal Tourismus GmbH zehn langlauffreundliche Betriebe und drei Verleihe in der Region aus.

Bewerber auf dem Prüfstand

Um ein Gütesiegel zu erhalten, gilt es, einige hohe Anforderungskriterien zu erfüllen. Interessierte, Gastgeber und Verleihstationen in der „DSV nordic aktiv Region“ haben die Möglichkeit, sich für das Qualitätsprädikat zu bewerben. Erst nach einer genauen Prüfung wird man in die Liste qualifizierter Anbieter aufgenommen. Geprüft wird dabei vor allen Dingen die Ausprägung der Serviceleistungen für die Gästegruppe der nordischen Skisportler.

Der SIS und der DSV unterscheiden dabei zwischen Mindestanforderungen und wünschenswerten zusätzlichen Angeboten. Zur Erlangung des Prädikats müssen alle Mindestanforderungen sowie mindestens drei Kriterien aus den weiteren Angeboten erfüllt werden.

Der steile Weg zum Gütesiegel

Nur wer ausgeprägte Serviceleistungen für nordische Skisportler erbringt, darf sich „Langlauffreundlicher Betrieb“ nennen. Somit muss neben einem abschließbaren Skiraum und einem Trockenraum für Kleidung und Ausrüstung auch eine Wachsmöglichkeit vorhanden sein. Ferner ist auch die Garantie, Langläufer für nur eine Nacht aufzunehmen, ein wichtiges Kriterium. Langlaufspezifische Fach- und Ortskenntnisse des Personals und das Angebot eines speziellen Langlauffrühstücks sind ebenso gefordert.

Auch die Anforderungen, die für die Verleihung des Gütesiegels „Geprüfter Skiverleih Nordisch“ gestellt werden, sind hoch: Kompetentes Personal und qualifizierte Beratung sind ebenso Voraussetzung wie aktuelles und hochwertiges Leihmaterial. Hinzu kommen die Möglichkeit eines kostenlosen Umtauschs des Leihmaterials, ein Materialdepot inklusive Schuhtrocknung, die Desinfektion von Skischuhen, das kostenlose Wachsen der Ski und ebenfalls eine Geld-zurück-Garantie.

Eine Übersicht über die ausgezeichneten Betriebe und die zertifizierten Skiverleihstationen der Alpenregion findest du hier.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme