Auto durchschlägt Schaufenster

von Peter Posztos

Gestern Nacht hat gegen 23:25 Uhr ein alkoholisierter Schlierseer mitten in Gmund erheblichen Schaden an einer Straßenlaterne und dem Schaufenster eines Möbelgeschäfts verursacht. Dabei wurde auch sein Fahrzeug stark beschädigt.

Kurz nach dem Bahnhof von Bad Wiessee kommend, verlor der 23-Jährige in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Opel und kam von der Straße ab.

Der Fahrer wird wohl auf den Kosten sitzenbleiben.

Dabei prallte er zunächst an den Mast einer Straßenlaterne, was seinem eigenen Auto schon erheblichen Schaden zufügte. Doch durch die Wucht des Aufpralls wurde der dunkle Opel noch mal um 180 Grad herumgeschleudert. Dabei durchschlug sein Heck das Schaufenster eines Möbelgeschäfts.

Anzeige

Durch den Lärm aufgeschreckt, riefen Anwohner sofort die Polizei. Bei Ankunft der Streife bemerkten die Beamten sofort die Alkoholfahne des Verdächtigen und führten einen Alkoholtest durch.

7.000 Euro Schaden

Das Ergebnis war eindeutig: beinahe ein Promille hatte der Fahrer im Blut. Der Führerschein wurde sofort sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Ihm droht jetzt ein strafrechtliches Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zudem wird der Unfallverursacher wohl auf den Kosten von geschätzt 7.000 Euro sitzenbleiben.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus