Holzkirchen: 10.000 Euro Schaden nach schwerem Unfall

Auto kracht gegen Findling

Gestern kam es zu einem folgenschweren Unfall auf der B 13. Eine Frau verlor auf dem Weg nach Holzkirchen plötzlich die Kontrolle über ihr Auto. Sie musste mit einem Krankenwagen abtransportiert werden.

Am Dienstag, den 18. Februar, gegen 18.30 Uhr verlor eine 32-Jährige Frau aus Bichl die Kontrolle über ihr Auto. Sie war mit ihrem weißen Seat auf der B 13 nach Holzkirchen unterwegs. In der Rechtskurve vor Kurzenberg auf Höhe der Parkplatzeinfahrt kam sie jedoch rechts von der Fahrbahn ab. Dabei krachte sie zuerst gegen ein Verkehrszeichen und anschließend frontal gegen einen großen Stein (Findling).

Durch den heftigen Aufprall wurde die Front des Autos stark eingedrückt und die Frau verletzt. Sie wurde mit einem Krankenwagen ins nächste Krankenhaus transportiert werden, so die Polizei. Mit einem Totalschaden, ausgelaufenem Öl und Kühlflüssigkeit sowie einem insgesamt verursachten Schaden von rund 10.000 Euro musste der PKW abgeschleppt werden. Anschließend war die Straßenmeisterei vor Ort, um die Unfallstelle zu reinigen.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme