Achenpass: Kreuther Feuerwehr rückt zur Unterstützung aus
Auto und LKW prallen aufeinander

von Robin Schenkewitz

Am gestrigen Abend wurde die Kreuther Feuerwehr zu einem Einsatz jenseits der Grenze gerufen. Am Achenpass an der Abbiegung zum Sylvensteinspeicher prallten ein PKW und ein LKW zusammen. Die Kreuther halfen bei der Bergung der Verletzten.

Achenpass gesperrt

Am frühen Abend wurde die Kreuther Feuerwehr zu einem Einsatz jenseits der Grenze gerufen. Am Achenpass an der Abzweigung zum Sylvensteinspeicher waren ein LKW und ein PKW frontal gegeneinander geprallt.

Die Kreuther rückten mit vier Einsatzwägen und 24 Mann aus. Sie befreiten den PKW-Fahrer aus seinem völlig zerstörten Wagen. Danach übernahmen die Kollegen aus Achenkirch.

Anzeige

Eigentlich sind die Kreuther nicht für dieses Gebiet zuständig, doch die Tiroler Leiststelle hatte sie zur Unterstützung hinzugerufen. Die Bergung der Fahrzeuge zog sich gestern Abend einige Stunden hin. Während dieser Zeit war der Pass gesperrt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus