Aktionstag geplant
Autofreie Stunden in Gmund

von Redaktion

Ein autofreier Tag im Tal stieß bisher auf wenig positive Resonanz. Die Gmunder wollen jetzt ein Zeichen setzen. Was genau geplant ist.

In Gmund will man jetzt ein Zeichen setzen – und ein paar Stunden autofrei werden / Archivbild

Ein autofreier Tag im Tegernseer Tal. Diese Idee kam in der Tegernseer Bürgerversammlung im letzten Jahr auf und sorgte für viel Diskussion. Kann man wirklich einen Ganzen Tag auf Autos im Tal verzichten?

Anzeige | Hier können Sie werben

Gmund will es probieren. Zwar soll nicht den ganzen Tag und auch nicht überall “Autofreie-Zone” herrschen. Für ein paar Stunden und auf eine Straße beschränkt, kann man sich das Ganze aber durchaus vorstellen. Am 7. April soll deshalb im Rahmen des „Klimafrühlings Oberland“ ein Aktionstag stattfinden, das berichtet der Merkur. Aktuell soll der Arbeitskreis Energie an der Umsetzung feilen.

Aktionen sind geplant

Geplant ist die Straße zwischen Bahnhof und Kaltenbrunn für den Verkehr zu sperren, heißt es weiter. Mit einer Behinderung des Verkehrs will man hier ein Zeichen setzen. Angedacht ist außerdem am Bahnhof Fahrradhändler, einen Radlflohmarkt und andere Aktionen ohne Auto zu präsentieren. Auch die Pläne der Gemeinde zur Umgestaltung des Bahnhofsareals sollen hier gezeigt werden.

Wie der Tag genau gestaltet wird, soll beim nächsten Treffen des Arbeitskreises am 4. Februar besprochen werden.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus