Backe, backe, Kuhn

von Nicole Kleim

Genau ein Jahr ist vergangen, seit die Waakirchner Traditionsbäckerei Meindl entschieden hatte, ihr Brot und ihre Semmeln nicht mehr selbst zu backen, sondern bei der Bäckerei Kuhn frisch einzukaufen. Inzwischen ist so einiges passiert.

Neueröffnung - Bäckerei Kuhn übernimmt Waakirchner Traditionsbäckerei Meindl.
Neueröffnung – Bäckerei Kuhn übernimmt Waakirchner Traditionsbäckerei Meindl.

Sie war eine der bekanntesten Bäckereien mitten in Waakirchen und über drei Generationen hinweg in Familienhand. Ihre Wurzeln gehen bis ins Jahr 1870 zurück. Zuletzt führten Josef und Claudia Meindl den Traditionsbetrieb. Innerhalb von 15 Jahren bauten sie die Bäckerei aufgrund geänderter gesetzlicher Vorgaben zweimal um. Strengere Auflagen und gesundheitliche Probleme zwangen sie letztendlich dazu, Brot und Semmeln nicht mehr selbst zu backen, sondern frisch einzukaufen. Sie taten dies bei der Bäckerei Kuhn, die ihre Produktionsstätte direkt in der Nachbargemeinde Valley hat.

Dabei hatten sie „ein gutes Gefühl“, wie sie selbst vor gut einem Jahr sagten. Unter anderem deshalb, weil mit dieser Lösung ihr Anspruch auf handwerkliche Qualität bestens erfüllt wurde. Obwohl sie sich fest vorgenommen hatten, „den Betrieb so lange wie möglich für ihre Kunden weiterzuführen“, gaben sie ihn mittlerweile auf. Auch fehlte das Geld für die dringend notwendige Modernisierung. Geld, das auch die beiden Kinder Dominik und Daniel nicht in die Hand nehmen wollten. Nach jahrelanger Arbeit haben sich Josef und Claudia Meindl nun aus dem Geschäftsleben zurückgezogen.

Anzeige

Neueröffnung in alter Tradition

Die Grundsanierung des alten Bauernhauses und Geschäftsführung hat nun ein anderer übernommen: Martin Kuhn, selbst erfahrener Bäcker und Konditormeister und kein geringerer als der von Familie Meindl beauftragte „Backwaren-Lieferant“. Am 2. Mai dieses Jahres war die neue Bäckerei-Eröffnung. Für Martin Kuhn ist es bereits die 17. Filiale. Für Waakirchen inzwischen die einzige Bäckerei. Doch die vergangenen Zeiten sind nicht endgültig vorbei: „Die Handwerkstradition zu erhalten, das ist mir sehr wichtig“, erklärt Martin Kuhn. Er trägt sie weiter und setzt sie ins Moderne um.

Neben einer großen Brotauswahl bietet die Bäckerei auch Kuchen, Snacks und kleine Mittagsgerichte an. Selbst während der Umbauarbeiten stagnierte der Verkauf nicht. Stammkunden holten sich in dieser Zeit ihre Backwaren an einem extra dafür aufgestellten Wagen direkt vor der Bäckerei. Geliefert wird weiterhin von der Hauptproduktionsstätte in der nicht weit entfernten Gemeinde Valley. Dort werden die Teiglinge per Hand geformt, nach Waakirchen geliefert, und vor Ort in der Waakirchner Backstube gebacken. Für Martin Kuhn steht fest:

Kurze Transportwege sichern die Qualität

Darauf können sich die Kunden verlassen. Martin Kuhn wird auch künftig auf handwerkliche Qualität mit Ware aus und für die Region setzen. Und lässt damit ein Stück Tradition der Familie Meindl weiterleben.

So sah die Bäckerei am Löwen-Denkmal vorher aus:

Die Bäckerei am Denkmal gehört zu Waakirchen.

Das vielfältige Angebot erhält die Kundschaft.
Eine Wursttheke nebst Bäckerei – das Erfolgsrezept der Familie Meindl.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus