48-jähriger Mann stirbt in der Hirschbergstraße in Bad Wiessee
Tod durch Stromschlag

von Christopher Horn

Heute Morgen gegen 7.45 Uhr hat sich in der Hirschbergstraße in Bad Wiessee ein tragischer Unfall ereignet. Ein 48-jähriger Handwerker zog sich bei Arbeiten mit einer Wasserpumpe einen tödlichen Stromschlag zu.

Die Kriminalpolizei Miesbach ermittelt derzeit die Umstände des Vorfalls.

In der Hirschbergstraße in Bad Wiessee ereignete sich heute Morgen ein tödlicher Zwischenfall.
In der Hirschbergstraße in Bad Wiessee ereignete sich heute Morgen ein tödlicher Zwischenfall.

Der Schock stand den Anwohnern in der Hirschbergstraße heute Morgen ins Gesicht geschrieben. Ein polnischer Handwerker war gerade mit seinem Kollegen dabei, in einem Abwasserschacht im Garten das Wasser abzupumpen. Dafür wollte er eine Tauchpumpe zu Hilfe nehmen. Da aber die Pumpe in dem Schacht nicht funktionierte, zog der Mann den Stecker, erhielt dabei einen Stromschlag und blieb regungslos liegen.

Anzeige

Sofort versuchte ein Anwohner, den Mann zu reanimieren, während seine Frau die Rettungskräfte rief. Diese konnten bei Eintreffen kurze Zeit später aber nur noch den Tod des 48-jährigen Mannes feststellen. Da es sich um eine unnatürliche Todesursache handelt, hat mittlerweile die Kriminalpolizei Miesbach die Ermittlungen aufgenommen.

Technischer Defekt als Ursache?

„Derzeit sind noch immer ein Gutachter des Landeskriminalamtes und ein Sachverständiger vom Gewerbeaufsichtsamt vor Ort, um den genauen Unfallhergang und die Ursache zu ermitteln“, so Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, heute Mittag auf Nachfrage.

Als Ursache komme ein Defekt an der Pumpe oder dem Kabel selber infrage. Endgültig könne man das aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, so Sonntag weiter. Der Tote handelte offenbar im Auftrag eines Hausbesitzers. Genauere Ergebnisse erwarten die Ermittler in den kommenden Tagen.

In diesem Haus in der Hirschbergstraße ereignete sich heute Morgen ein tödlicher Zwischenfall
In diesem Haus kam der Handwerker ums Leben.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus