Rottacher Dammweg gesperrt

von Peter Posztos

Wie das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim heute meldet, beginnen ab kommenden Montag die ersten Arbeiten an der Rottach. So werden von flussabwärts der Filitzerbrücke am linksseitigen Ufer Gehölze entfernt. Außerdem will man oberhalb der Brücke Sträucher und einzelne Bäume, die den Abflussquerschnitt einengen, beseitigen.

Je nach Witterung dürften die Arbeiten rund drei Wochen dauern. Die Uferwege sind während der Bauzeit gesperrt.

Der Dammweg an der Rottach wird ab kommenden Montag teilweise gesperrt.
Der Dammweg an der Rottach wird ab kommenden Montag teilweise gesperrt.

So hätten sich nach dem Hochwasser im Juni 2013 in diesem Bereich die größten Defizite beim Hochwasserschutz gezeigt. Die alten Uferbefestigungen seien auf große Strecken hin zerstört und teilweise nur provisorisch gesichert. Wegen der Gefahren, mit denen Holzarbeiten immer verbunden sind, bittet das Wasserwirtschaftsamt Spaziergänger, die Absperrungen zu beachten.

Anzeige

Der Abschnitt soll, nach den nun anstehenden vorbereitenden Maßnahmen, anschließend im Frühjahr saniert werden. Denn das Hochwasserschutzsystem an der Rottach entspricht nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Die Planungen des Wasserwirtschaftsamtes zwischen Bundesstraße und Tuftenbrücke sind mittlerweile fertig und sollen am 10. Dezember im Tegernseer Quirinal der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Dann werden auch die Stadt-und Gemeinderäte aus Tegernsee und Rottach-Egern anwesend sein. Auch in den beiden Gremien werden die Pläne des Wasserwirtschaftsamtes dann kurze Zeit später nochmals zur Sprache kommen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus