Beamte nehmen LKW unter die Lupe

von Nadja Weber

Bei einer LKW Kontrolle gestern Vormittag stießen die Beamten der Polizeiinspektion Holzkirchen auf einen uneinsichtigen Verkehrsteilnehmer. Wegen einer ungesicherten Ladung teilte sich die Meinung der Beamten und des Fahrers. Das war nicht der einzige LKW-Fahrer, der sich einer Kontrolle unterziehen musste.  

Gestern gegen 10 Uhr hielten die Polizeibeamten Holzkirchen einen Klein-LKW aus dem Landkreis Rosenheim an. Dabei fiel ihnen auf, dass die Ladung des 35-jährigen Fahrers nicht richtig gesichert war. Mehrere Paletten Kartons stapelten sich ungesichert auf der Ladefläche.

LKW-Fahrer widerspricht

Als die Beamten den Fahrer auf sein Fehlverhalten hinwiesen, widersprach dieser und behauptete, dass eine Sicherung der Ladung hier nicht notwendig sei. Schließlich sichern sich die Kartons und Pakete ja selbst, da sie gegeneinander verkeilt sind, so der 35-Jährige.

Um den Beamten zu zeigen, dass er richtig lag, stieg der Fahrer auf die Ladefläche und rüttelte an den Paketen, um zu beweisen, dass alles „fest“ sei. Dann geschah, was die Beamten befürchteten. Die gesamte Ladung fiel beinahe um. Der LKW-Fahrer konnte die Kartons nur mit seiner ganzen Körperkraft auffangen. Er durfte seine Fahrt solange nicht fortsetzten, bis er seine Ladung korrekt gesichert hatte.

Anzeige

Beamte sprechen Lob aus

Auch einem LKW-Fahrer aus Oberaudorf und München wurde die Weiterfahrt untersagt. Grund war auch hier, dass die Ladung nicht ausreichend gesichert war. Daraufhin kontrollierten die Beamten einen weiteren LKW-Fahrer aus Holzkirchen. Da der 47-jährige Fahrer in den vergangenen Wochen bereits mehrmals kontrolliert wurde, beschwerte sich dieser über die gestrige Kontrolle.

Den Beamten vor Ort war der Mann bereits wegen verschiedener Verkehrsverstößen bekannt. Doch dieses Mal verlief die Kontrolle positiv. Dem Fahrer wurde ein besonderes Lob ausgesprochen. Die Ladung war hervorragend gesichert. Der 47-Jährige räumte ein, er hätte sich die Kontrollen sehr zu Herzen genommen. Mit einem kleinen Schmunzeln fuhr der Fahrer dann zum nächsten Kunden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus