"Fakeshop" Alarm

Betrug: Der imaginäre Mähroboter

Betrug im Internet: Eine Valleyerin geriet beim Online-Kauf eines Mähroboters an einen sogenannten „Fakeshop“. Über 1.000 Euro verlor sie dabei. Doch es gibt noch Hoffnung, das Geld wiederzubekommen.

Sie wollte eigentlich nur einen neuen Mähroboter bestellen. Daher suchte die Valleyerin im Internet nach einem geeigneten Modell und bestellte den Roboter. Sie überwies den Kaufpreis von über 1000.- Euro an das angegebene Konto, ohne allerdings je den Artikel zu erhalten. Bei weiteren Recherchen musste sie feststellen, dass der Shop bereits geschlossen wurde. Diverse Warnmeldungen waren bereits im Netz veröffentlicht.

In der Regel wird in solchen Fällen das Geld von den Tätern schnell abgehoben und verwendet. Laut Polizei könnte in diesem Fall das Opfer ihr Geld möglicherweise aber dennoch zurückerhalten. Die bezogene Bank hatte das Konto, nachdem diverse Rücküberweisungsanträge eingingen, gesperrt und das Guthaben auf dem Konto gesichert.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme