Führerschein weg:
Betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

In Weyarn hat die Polizei am Montag einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. Außerdem meldet die Polizei eine massive Sachbeschädigung in Holzkirchen.

Montagnacht hielt die Holzkirchner Polizei einen betrunkenen Autofahrer an. (Symbolbild) / Quelle: Bayerische Polizei

In der vergangenen Nacht griff eine Streife der Polizei Holzkirchen einen stark alkoholisierten Autofahrer auf. Bereits letzte Woche kam es auf einem Parkplatz in Holzkirchen zu einem Vorfall – das Auto einer 19-Jährigen wurde massiv zerkratzt.

Gestern gegen 23 Uhr führte eine Polizeistreife in der Miesbacher Straße in Weyarn eine Verkehrskontrolle durch. Bei dem kontrollierten 30-jährigen Miesbacher nahmen die Beamten laut Polizeiangaben deutlichen Alkoholgeruch wahr. Der anschließende Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Der 30-Jährige hatte einen Wert von über 1,1 Promille.

Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und sein Auto verkehrssicher abgestellt. Schlüssel und Führerschein behielten die Holzkirchner Polizisten ein. Außerdem ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Den Miesbacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Dach und Motorhaube zerkratzt

Massiv beschädigt wurde am vergangenen Freitag auch das Auto einer 19-jährigen Waakirchnerin. Wie die Polizei mitteilte, hatte sie ihren Wagen zwischen 19 und 22.30 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb des Gesundheitszentrums Atrium in der Münchner Straße abgestellt. Sowohl das Dach als auch die Motorhaube wurden laut Polizeiangaben in dieser Zeit zerkratzt. Der Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Die Polizeiinspektion Holzkirchen bittet nun Zeugen, die Hinweise zu der Sachbeschädigung oder den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 08024 907 40 zu melden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Polizeimeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner