Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Das Management-Team wird größer

Der Biber bekommt Berater

Von Simon Haslauer

Mensch und Biber in einem Lebensraum – da ist Streit vorprogrammiert. Im Landkreis Miesbach gibt es deshalb bereits seit längerem ein professionelles Bibermanagement. Das Landratsamt hat nun diesbezüglich erfreuliche Nachrichten.

Das Biberberater-Team für den Landkreis Miesbach hat drei neue Unterstützer bekommen. / Quelle: LRA

“Als ehemaliger Ureinwohner Bayerns ist der Biber auch im Landkreis längst wieder heimisch”, beginnt das Miesbacher Landratsamt (LRA) die Pressemitteilung. Um Konflikte zwischen Mensch und Tier zu vermeiden und den Bibern ihren notwendigen Lebensraum zu ermöglichen, brauche es jedoch ein professionelle Bibermanagement, so das LRA weiter.

Glücklicherweise ist das im Landkreis Miesbach bereits der Fall. Nun bekommen der Bibermanager Michael Vermeulen aus dem Fachbereich Umwelt- und Naturschutz und der ehrenamtlich tätige Max Wolf jedoch Unterstützung. Nachdem bereits im August 2019 eine Ausschreibung für weitere ehrenamtliche Biberberater erfolgte, kann das LRA nun berichten:

Erfreulicherweise konnten sich drei weitere Landkreisbürger für diese Aufgabe begeistern.

“Leider verzögerte sich die Ausbildung der Ehrenamtlichen aufgrund der Pandemie lange”, bedauert das LRA. Letzte Woche konnte Landrat Olaf von Löwis (CSU) den drei frischen Biberberatern endlich ihre Bestellungsurkunden und offiziellen Dienstausweise überreichen. Der Landrat kommentierte:

Bibermanagement ist wichtig in unserer dicht besiedelten, land- und forstwirtschaftlich genutzten Heimat, denn Konflikte zwischen Mensch und Biber sind vorprogrammiert.

Es freue ihn außerdem, dass der Landkreis auf vier motivierte Biberberater zurückgreifen könne. Bürger können sich bei Problemen mit einem Biber oder im Falle einer Schadensmeldungen telefonisch unter 08025 / 704 3324 oder per Email an den Fachbereich Naturschutz, an das Bibermanagement wenden.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme