A8

BMW geht in Flammen auf

Ein 25-Jähriger aus Ebersberg bemerkte heute Morgen wie Funken aus seinem Fahrzeug sprühten. Etwas später wurde die Polizei über ein brennendes Auto auf der A8 informiert.

Heute am frühen Morgen wurde die Autobahnpolizeistation Holzkirchen darüber informiert, dass sich ein brennendes Fahrzeug auf der A8 befindet. Und tatsächlich, als die Streife gegen 04:10 Uhr am vermeintlichen Unfallort zwischen den Anschlussstellen Hofolding und Holzkirchen eintraf, fanden sie einen brennenden BMW vor.

Der Fahrer, ein 25-jähriger Ebersberger, bemerkte noch während der Fahrt wie der Motor überhitzte und Funken sprühten. Er fuhr den Wagen an den Seitenstreifen und flüchtete sofort aus dem Fahrzeug. Die Feuerwehren Brunnthal und Otterfing waren für die Löscharbeiten im Einsatz.

Der durch die Flammen entstandene Schaden am Fahrzeug beträgt laut Polizeiinformationen rund 2.000 Euro, Personen sind glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen. Der fließende Verkehr wurde trotz brennendem Auto und Löscharbeiten nicht beeinträchtigt, teilt die Autobahnpolizeistation Holzkirchen mit.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme