Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Aufbau des neuen Zotzn geht schnell voran

Bogners Hof nimmt Formen an

Vor genau zwei Wochen wurde der fast 500 Jahre alte Bauernhof in Brixlegg in Detailarbeit abgetragen. Auch für Josef Bogner jun. geht die Aufstellung in Rottach-Egern jetzt viel schneller, als erwartet. Bereits in einem Monat könnte die Holzkonstruktion komplett stehen.

Bogners Tiroler Hof nimmt langsam Form an - Die Arbeiten gehen schnell voran.
Bogners Tiroler Hof nimmt langsam Form an – Die Arbeiten gehen schnell voran.

Kaum waren in dieser Woche die Grundmauern erstellt, begann Bogner und sein fachkundiges Team mit dem Zusammensetzen der Außenwände nach Süden und Westen. 3.000 Balken sind nun in der richtigen Reihenfolge wieder aufeinander zu schichten. Während vorne die von der Sonne gegerbten Balken noch mit einem Hochdruckreiniger bearbeitet und von möglichem Ungeziefer befreit werden, nimmt dahinter der einstige Voitl-Hof aus Brixlegg Gestalt an.

Auf 1532 datiert, erlebt der Einsiedlerhof nun in Rottach-Egern seine Wiedergeburt. „Es läuft alles reibungslos, wir sind vor dem Zeitplan“, erzählt Bogner in einer Pause mit Kaffee und Kuchen in der Baustelle im Kutschenmuseum. Darin will Bogner sein Café Gäuwagerl bereits im April eröffnen. Auch hier ist er offenbar im gesetzten Zeitplan. Im Grunde fehlen eigentlich nur noch ein paar Türen und das Mobiliar.

„Wir sind vor dem Zeitplan“

Kurze Zeit nach der Eröffnung des Gäuwagerls hofft Bogner, dass auch sein neuer Zotzn im Rohbau steht. Scherzhaft meint einer seiner Mitarbeiter, „der Zotzn macht schon im Juli auf“. Doch Bogner winkt ab. Es bleibt wohl bei der Eröffnung im Spätherbst. Der historische Hof wird über der Tiefgarage errichtet. Ein Dutzend Stellplätze für die künftigen Zotzn-Mitarbeiter sind unterirdisch entstanden.

Ins Obergeschoss des Hauses zieht die Hutmacherei von Martin Wiesner ein. Die Bogners sind auch Eigentümer des Grundstücks. Der verbliebene Teil der einstigen Gsotthaber Stubn bleibt dagegen in Gemeindehand. Tennisclub, Sportschützen und der Langlauf-Shop bekommen hier ihr neues Zuhause.

Ein neues Zuhause und noch einen langen Bestand dürfte damit auch der Voitlhof haben. Immerhin stammt er aus der Epoche der Renaissance. Dessen können sich nur wenige Orte im Oberland rühmen. Das Tal ist nun wieder um eine kulturhistorische Attraktion reicher. Bürger und Gäste werden es den Bogners wohl danken.

Hier einige Eindrücke zum aktuellen Stand in Rottach-Egern:

Zotzn in Rottach 4

Zotzn in Rottach 5

Zotzn Rottach 5

Zotznhof in Rottach 2

Zotznhof in Rottach 3


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme