Nahe der Tieferlegung der B318

Bombe in Warngau gefunden – Sprengung geplant

Von Peter Posztos

In Warngau wurde am Dienstag-Nachmittag bei Bauarbeiten ein Panzerfaustkopf aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Bombe lag in einem Grundstück nahe der neuen Tieferlegung der B318.

Bei Bauarbeiten nahe der Tieferlegung an der B318 wurde heute eine Bombe gefunden / Archivbild

Beamte des Kampfmittelräumdienstes bereiten aktuell die Sprengung der Bombe in der Baugrube vor. Vorsorglich werden deshalb die umliegenden Häuser evakuiert und die umliegenden Straßen gesperrt. Vor Ort sind neben Beamten der Polizeiinspektion Holzkirchen Mitarbeiter des Fachbereichs „Öffentliche Sicherheit“ am Landratsamt Miesbach, das BRK und die Feuerwehren Warngau, Wall, Holzkirchen und Hartpenning.

Kreisbrandrat Anton Riblinger hat die Verantwortung am Einsatzort übernommen und zur Koordinierung die
„Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter“ alarmiert. Der Einsatz soll laut Angaben aus dem Landratsamt noch bis in die Abendstunden andauern.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme