Lager geht in Flammen auf

Brand beim Wiesseer Fischerei-Bistro

Heute Vormittag kam es beim Fischerei-Bistro in Bad Wiessee zu einem Brand. Ein Lager-Gebäude nahe des Aquadoms ging in Flammen auf. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften vor Ort.

Das komplette Lagerhaus ist abgebrannt.

Gegen 9:51 Uhr wurde bei der Wiesseer Polizei ein Brand gemeldet. Passanten meldeten eine Rauchentwicklung in einem Warenlager auf dem Gelände der Fischzucht neben dem Bistro und dem Aquadom.

Holzhaus völlig abgebrannt

Zeugen berichten, dass in dem Gebäude vier Gasflaschen gelagert waren, die ihren Inhalt entleert und dann explodiert sein sollen. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Fall mittlerweile zur Untersuchung der Brandursache der Kriminalpolizei Miesbach übergeben.

Die Feuerwehr Bad Wiessee war mit drei Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften vor Ort. Dennoch griff das Feuer kurzzeitig auch auf das angrenzende Wohngebäude über, konnte von der Feuerwehr jedoch wieder abgelöscht werden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf zirka 95.000 Euro.

Der Schaden wird auf zirka 95.000 Euro geschätzt.

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme