Achtung beim Wandern
Bundeswehr auf dem Roß- und Buchstein

von Simon Haslauer

Die Bundeswehr kommt nach Kreuth. Rund um Roß- und Buchstein soll bald ein Manöver durchgeführt werden. Doch was genau bedeutet das für Wanderer?

Der Roß- und Buchstein – demnächst dient er für ein Bundeswehr-Manöver.

Am 26. Juni plant die Bundeswehr ein Manöver durchzuführen, genauer gesagt einen Bergmarsch. Der wird die Soldaten auf und über den Roß- und Buchstein führen. Der bekannte Berg im Tal liegt auf 1.700 Höhenmeter und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer.

Während die Übung durchgeführt wird, ist das Wandern weiterhin erlaubt, man sollte aber damit rechnen, auf Einheiten der Bundeswehr zu treffen. Während der Ausführung des Manövers bittet die Bundeswehr die Bevölkerung darum, sich von Einrichtungen der Soldaten fernzuhalten, Bewohner abgelegener Höfe und Gemeindeteile über die Übung zu informieren und es wird an alle Jäger appelliert, im Manövergebiet erhöhte Aufmerksamkeit an den Tag zu legen.

Falls es während des Manövers zu etwaigen Schäden kommt, ist eine Erstattung unverzüglich bei der jeweiligen Gemeinde zu beantragen, jedoch spätestens einen Monat nach Beendigung der Übung.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus