Corona-Krise: Meridian, BOB und BRB Bitten um Beachtung der Ausgangsbeschränkungen

Holzkirchen und Augsburg, 02.04.2020: Reduziertes Betriebsangebot kann nicht erhöht werden. Sicherheitsdienst kontrolliert Zustiege. Appell an Fahrgäste: Bleiben Sie zuhause, vermeiden Sie wo möglich Ausflüge und Verwandtenbesuche und befolgen Sie die Abstandsregeln.

Die Temperaturen steigen und es stehen womöglich sonnige Wochenenden und Feiertage bevor. Traditionell zählen die Ostertage zu den reisestärksten Tage in Deutschland: In diesem Jahr ist die Ausflugsvorfreude aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie geschmälert. Ausgangsbeschränkungen verbunden mit strikt einzuhaltenden Abstandsregeln stehen einer Fahrt an die bayerischen Seen und Berge entgegen. Im Hinblick auf das schöne Wetter bitten die Bayerische Oberlandbahn GmbH und die Bayerische Regiobahn GmbH darum, auf Ausflüge und Verwandtenbesuche zu verzichten, auch wenn das schöne Frühlingswetter nach draußen lockt.

Mit Meridian, BOB und BRB sind viele der schönsten Ausflugsziele Bayerns schnell und bequem zu erreichen. Wegen der Ausbreitung des Corona-Virus in Bayern haben sich die Eisenbahnverkehrsunternehmen für weiter ansteigende Krankheits- oder Quarantänefälle gerüstet. So haben auch die Bayerische Oberlandbahn GmbH und die Bayerische Regiobahn GmbH in enger Abstimmung mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr im Freistaat plant, finanziert und kontrolliert, auf einigen Strecken sukzessive das bisherige Fahrplanangebot reduziert. Nur so kann dauerhaft ein stabiles Grundangebot aufrechterhalten werden.

An den kommenden Wochenenden und Feiertagen kommt es im Netz von Meridian (Holzkirchen – Rosenheim) und BOB (München – Holzkirchen – Bayrischzell/Tegernsee/Lenggries) aufgrund der Personalsituation bei der DB Netz AG zudem zu vorsorglichen Einschränkungen bei den Stellwerksbetriebszeiten. In der Kernzeit zwischen 5:00 Uhr und 19.30 Uhr verkehrt die Bayerische Oberlandbahn auf diesen Strecken in einem stabilen Grundtakt. Außerhalb der Kernzeit zwischen 5:00 Uhr und 19:30 Uhr werden jedoch Busse im Schienenersatzverkehr eingesetzt. Zusätzlich werden die Unternehmen einen Sicherheitsdienst einsetzen, um im Interesse und zum Schutze aller die geforderten Abstandsregeln zu kontrollieren. Das Sicherheitspersonal wird an ausgewählten Punkten im Streckennetz von Meridian und BOB den Zustieg und die Einhaltung der Abstandsregeln an Bord der Züge kontrollieren.

Fabian Amini, Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn GmbH und der Bayerischen Regiobahn GmbH: “Unter normalen Umständen freuen wir uns natürlich über gut besuchte Züge, um mit uns zum Tegernsee, nach Füssen, ins Altmühltal oder an den Chiemsee zu gelangen. Wir appellieren unter den gegenwärtigen Umständen jedoch eindringlich an unsere Fahrgäste: Bitte prüfen Sie vor Ihrer Fahrt, ob sie angesichts der Ausgangsbeschränkungen möglich und notwendig ist. Halten Sie bitte im Interesse aller und besonders im Interesse unserer Mitarbeitenden und der Menschen, die einer Risikogruppe angehören, Abstand. Verteilen Sie sich auf den gesamten Zug, halten Sie die Eingangsbereiche frei und Ihren Fahrschein bereit. Und Amini ergänzt: “Wenn möglich, stellen Sie am besten Ihren Ausflug zurück – im Sinne Ihrer Gesundheit und der Ihrer Mitmenschen.”

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme