Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
124

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

“Politics meets youth” mit Alexander Radwan

Weißbier, Klimaschutz und Marihuana

Von Simon Haslauer

Vor kurzem fand die erste Ausgabe der Diskussionsrunde der lokalen Jungen Union mit Alexander Radwan aus dem Deutschen Bundestag statt – die TS war live dabei.

Alexander Radwan (CSU) / Quelle: Klaus Wiendl

Am 11. Mai ging die Junge Union (JU) Tegernsee-Egern-Kreuth in die erste Diskussionsrunde ihrer Aktion “Politics meets youth – Radwan hört zu”. Gemeinsam mit Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan (CSU) diskutierten 25 politisch interessierte Jugendliche über ihre Sorgen und Zukunftsvorstellungen.

Zu Beginn des lockeren Zoom-Meetings durfte Radwan einige “Oder”-Fragen beantworten. Wir lernen, dass Alexander Radwan Weißbier hellem Bier vorzieht und lieber Pizza als Döner isst. Außerdem zieht er den Tegernsee Berlin vor. Schließlich noch eine besonders knifflige Frage. Schwarz-Grün oder Schwarz-Gelb? Radwan möchte sich nicht festlegen und entgegnet nur: “Auf jeden Fall Schwarz bei der Koalitionsfrage.”

”Innovation statt Verbote”

Anschließend ging es in die tatsächliche Diskussionsrunde und jeder darf mal. Was hat Alexander Radwan dazu angetrieben, sein Leben der Politik zu widmen? Laut Radwan habe ihn “der Kampf um das beste Argument” inspiriert – er sagt:

Politik heißt Menschen zusammenbringen.

In Bezug auf Klimaschutz entgegnet er seiner jungen Anhängerschaft: “Klimaschutz ist notwendig!” Er könne jedoch nicht sagen, was der richtige Weg sei. “Die Politik soll Rahmen und Ziele setzen”, betont er. Er sei außerdem kein Freund davon, sich bereits jetzt auf Technologien zu fixieren und will einen “Wettlauf um die beste Technologie”. “Innovation statt Verbote”, pflichtet ihm ein JU-Mitglied bei.

Legalize it?!

Schließlich kommt auch die Frage nach der Legalisierung von Marihuana auf. Der CSU-Politiker sei bei diesem Thema sehr zurückhaltend, betont jedoch:

Für mich sind diese Produkte ein Weg in eine Sucht.

Zum Abschluss erklärt Radwan noch, dass es dringend eine Aufarbeitung der Corona Maßnahmen geben muss. Was gut gelaufen ist und was schlecht gelaufen ist. Denn, so Radwan, die kommenden Generationen werden noch weitere Pandemien erleben.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme