Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Gmunder Mercedes-Halle nimmt Gestalt an

Da blickt man noch durch

Von Nicole Kleim

Die ersten Glaselemente sind erkennbar. Die neue Mercedes-Ausstellungshalle an der Gmunder Agip-Tankstelle nimmt Gestalt an. Nur die Kunden müssen künftig vor der BOB geschützt werden.

Die Glaselemente sind größtenteils eingebaut bei der neuen Ausstellungshalle der  AVG Auto-Vertrieb- GmbH an der Tegernseer Straße in Gmund.
Die Glaselemente sind größtenteils eingebaut bei der neuen Ausstellungshalle der AVG Auto-Vertrieb- GmbH an der Tegernseer Straße in Gmund.

Das Gerüst steht für die neue zweigeschossige Ausstellungshalle der Mercedes Benz AVT an der Tegernseer Straße in Gmund. Und die ersten Glaselemente sind größtenteils eingebaut und man erkennt schon, wie das Gebäude einmal aussehen wird.

Der moderne Anbau entsteht direkt auf dem ehemaligen Gebrauchtwagen-Parkplatz neben der Agip-Tankstelle. Ein Showroom für Neuwagen, ein Empfangsbereich sowie Büros sind in dem neuen Gebäudekomplex geplant. Auch der Autoservice für die Kunden soll gleich integriert werden. Die Gebrauchtwagenausstellung wird künftig neben dem Neubau stattfinden.

Wie AVG-Geschäftsführerin Susanne Meisinger auf Anfrage erklärt, habe man den neuen Ausstellungsraum den vom Hersteller Mercedes Benz geforderten Standards angepasst. Diese würden sich sowohl auf die Flächen als auch auf die Architektur und Inneneinrichtung beziehen.

Anfang August 2015 bekam das Autohaus grünes Licht für seinen modernen Auto-Pavillon aus Glas und Stahl. Mit dem Neubau entfällt die bisherige Zweiteilung des Firmensitzes zu beiden Seiten der Bundesstraße B307. In das künftig leerstehende Gebäude auf der anderen Straßenseite wird dann die Rottacher Lechner GmbH einziehen.

Ausgleichsfläche für neue Parkplätze

Da auch die Parkplätze durch den Anbau wegfallen, wird die auf dem Grundstück angrenzende Wiese zur neuen Parkfläche. Damit verschiebt sich die bisherige Stellplatzfläche etwas weiter nach hinten und rückt näher zum Ortszentrum. Da diese Wiese jedoch im Gmunder Außenbereich liegt, musste sie der Gemeinderat zunächst dem Innenbereich zuordnen.

Für die Versiegelung der Grünfläche ist die Gemeinde in der Pflicht, eine Ausgleichsfläche von 203 Quadratmetern nördlich des Parkplatzes zu schaffen. Dort soll ein Hag mit heimischen Gehölzern entstehen.

Bis Anfang nächsten Jahres soll der Auto-Pavillon fertiggestellt sein.
Bis Anfang nächsten Jahres soll der Auto-Pavillon fertiggestellt sein.

Die Tegernsee Bahn Betriebsgesellschaft forderte im Zuge der Baußmaßnahmen einen 1,60 Meter hohen Maschendrahtzaun vor die nebenan verlaufenden Bahngleise. Zur Sicherheit, wie man mitteilte. Dieser soll nach Fertigstellung des Auto-Pavillons errichtet werden.

Die Verantwortlichen hatte bereits etwas weiter vorne bei Seeglas einen rund 100 Meter langen Zaun entlang der BOB-Strecke gebaut, um die dortigen Badegäste und Besucher davon abzuhalten, die Bahngleise zu überqueren.

AVG-Geschäftsführerin Susanne Meisinger geht davon aus, dass der Bau Anfang des nächsten Jahres beendet ist.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme