Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
491

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Italiener bezieht traditionell bayerisches Gasthaus in Kreuth

Da Mimmo zieht um

Von Redaktion

Was macht der Mimmo? Der italienische Gastwirt aus Bad Wiessee musste seinen Standort am Ortsausgang verlassen, die Eigentümer des Hauses hatten ihm gekündigt. Mimmo Lapenna suchte und wurde fündig: südlicher.  

Da Mimmo zieht von Bad Wiessee nach Kreuth

Mimmo Lapenna ist eine Institution in Bad Wiessee. Seit 27 Jahren bietet er seinen Gästen gehobene italienische Küche. Aber jetzt sollte Schluß sein. Schon seit Monaten kursiert im Tal das Gerücht, dass er aus dem Haus in der Sanktjohanserstraße raus muss.

Anzeige | Hier können Sie werben

Am 23. Oktober kocht er dort die letzte Nudel. Warum er raus muss, ist bis heute nicht ganz klar. Das Haus gehöre einer Erbengemeinschaft. Mimmo vermutet, dass man das Haus abreißen wolle, äußert er sich einer örtlichen Zeitung gegenüber.

Mimmo zieht nach Kreuth

Lange habe er nach einem neuen Lokal gesucht. Und ist jetzt endlich fündig geworden. Wie die Tegernseer Stimme im September exklusiv berichtete, hören die Wirtsleute vom Gasthaus Hirschberg in Scharling auf.

Verpachtet wird das Restaurant vom Herzoglichen Bayerischen Brauhaus Tegernsee. Gesucht wurde ursprünglich ein neuer Betreiber, der mit „gut bürgerlicher, bayrisch/österreichischen Küche zu verwöhnen“ weiß. Kurzfristig sind die Wittelsbacher aber wohl von Knödel auf Gnocchi umgeschwenkt: Nach langen Jahren bayerischer Wirtshauskultur übernimmt Mimmo Lapenna den Laden. Schon Anfang Dezember dürfen sich die Stammgäste auf eine Neueröffnung freuen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme