Neues aus Holzkirchens Zentrum

Das Café ist passé

Schon seit Mitte Juli ist das Café „Zuckerwerkstatt“ am Oskar-von-Miller-Platz zu. Die Fenster waren lange mit Zeitungspapier verklebt. Jetzt wird neben dem Franzetti erkennbar renoviert. Die HS war neugierig, was sich im Holzkirchner Zentrum so tut.

Die Ampel zeigt auf Grün. In die ehemaligen Räume der Zuckerwerkstatt wird Morina´s Bar und Restaurant“ einziehen.
Die Ampel zeigt auf Grün. In die ehemaligen Räume der Zuckerwerkstatt wird Morina´s Bar und Restaurant“ einziehen.

Konditor-Meisterin Michaela Pöschl nennt „persönliche Gründe“ für die Schließung des Cafés. Es sei gut gelaufen und habe sich jedes Jahr verbessert. Sie hätte lange überlegt. Aber Selbständigkeit in dieser Form, ohne helfende Familie im Hintergrund, sei auf Dauer nicht zu stemmen gewesen: „Und Sorgen machen mürbe.“

Dazu berichtet sie über verletzende Erlebnisse mit dem Holzkirchner Publikum. All dies führte nun nach fünf Jahren zum „Aus“ für die Zuckerwerkstatt. Pöschl will weiter als Konditorin aktiv sein, jedoch ohne Lokal.

„Vorne cool, hinten gemütlich“

Übernehmen wird den Standort Selajdin Morina, seit 1997 mit Pizza-Service und Restaurant am Ort aktiv. Er möchte ein Konzept realisieren, „das es in Holzkirchen noch nicht gibt.“ Im vorderen Lokal entsteht dann nach seinen Vorstellungen ein Bar-Bereich mit modernen Lounge-Möbeln.

Im hinteren Teil des Lokals werden künftig an hohen Tischen und Barhockern italienische Spezialitäten serviert. „Vorne cool, hinten gemütlich, super Stimmung, netter Service“, so schwebt es Morina vor.Dafür nimmt er viel Geld in die Hand. Renoviert wird von der Fassade bis zum Innenbereich mit neuen Böden, Türen und Toiletten. Ein besonderes Schmankerl ist die künstlerische Wandgestaltung von Renate Hainz.

Das neue Logo von „Morina´s Restaurant und Bar“ ist gerade in Arbeit, eine Facebook-Seite in Planung. Darüber hinaus ist konzeptionell noch einiges zu tun. Der Eröffnungstermin steht daher noch nicht 100prozentig. „Geplant ist ab Oktober“, sagt Morina.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme