Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Gebirgsschützen legen Ersatztermin auf den 12. Juli

Waldfest am Sonntag abgesagt

Von Maxi Hartberger

Aktualisierung vom 19. Juni 2015 / 10:13 Uhr
Viele haben sich schon auf das traditionelle Waldfest der Gebirgsschützenkompanie am Sonntag gefreut. Doch aufgrund der aktuellen Wetterlage fällt das Fest dieses Wochenende aus. Ein alternativer Termin steht schon fest.

Die Gebirgsschützenkompanie Tegernsee feiert am Sonntag rund um ihre Vereinshütte ihr traditionelles Waldfest. / Archivbild
Am 12. Juli hoffen die Veranstalter der Gebirgsschützenkompanie auf Sonnenschein. / Archivbild

Ein gemütliches Fest, bei dem gutes Essen und gelebte Kultur im Vordergrund stehen. Das Tegernseer Waldfest der Gebirgsschützenkompanie hebt sich von vielen anderen Waldfesten im Tal ab. Wie bereits vorgestern berichtet, sind die Verantwortlichen mitten in den Vorbereitungen.

Alternativtermin im Juli

Florian Baier, Hauptmann der Gebirgsschützenkompnie, berichtete: „Wir wissen natürlich nicht, ob der Wettergott mitspielt. Aber wir sind voller Hoffnung, dass es stattfindet.“ Wie es derzeit aussieht, spielt der Wettergott dieses Wochenende leider nicht mit. Es regnet und wird wieder kälter.

Deshalb wird das Waldfest am Sonntag „aufgrund der schlechten Witterung“ abgesagt. Stattdessen soll es am Sonntag, den 12. Juli, stattfinden. Verstaltungsort bleibt die Vereinshütte der Gebirgsschützenkompanie in Enterrottach.

Ursprünglicher Artikel vom 17. Juni 2015 mit der Überschrift: „Das etwas andere Waldfest“

Am Sonntag findet das traditionelle Waldfest der Gebirgsschützenkompanie Tegernsee statt. Ein gemütliches Fest, bei dem gutes Essen und gelebte Kultur im Vordergrund stehen. Dabei wollen sich die Verantwortlichen von den anderen Waldfesten abheben.

Nachdem am vergangenen Wochenende auf dem Waldfest des FC Real Kreuth ordentlich gefeiert wurde, wird es am kommenden Wochenende wieder etwas ruhiger. Einzig am Sonntag laden die Gebirgsschützen zu ihrem traditionellen Waldfest rund um ihre Vereinshütte in Enterrottach ein. Laut Florian Baier, Hauptmann der Gebirgsschützenkompanie Tegernsee, laufen die Vorbereitungen bereits. Einzig das Wetter steht dem Fest noch im Wege:

Wir wissen natürlich nicht, ob der Wettergott mitspielt. Aber wir sind voller Hoffung, dass es stattfindet.

Denn das Waldfest der Gebirgsschützen hat einiges zu bieten. Neben Grillfleisch, Brotzeit, Kaffee und Kuchen werden auch Ochsenhochrippe vom Grill sowie Steckerlfisch angeboten. Dazu „a Hoibe“ Tegernseer Bier – und eine gemütliche Brotzeit ist garantiert.

Musikalisch untermalt wird das Waldfest von der eigenen Blaskapelle der Gebirgsschützen, dazu bieten die Rottacher Goaßlschnalzer, die Tegernseer Alphornbläser und die Junga Wallberger ein traditionsreiches Rahmenprogramm. Für die kleinen Gäste gibt es eine Kindereisenbahn.

Messe als Highlight

Baier freue sich aber besonders auf die Eröffnung des Waldfests am Sonntag, denn um 10:00 Uhr findet die Feldmesse statt. „Der Gottesdienst ist einmalig“, so Baier. Auch auf die Ochsenhochrippe vom Grill ist er gespannt. Insgesamt ist den Gebirgsschützen eines wichtig: „Es ist schön, dass wir unsere Tradition bewahren und uns ein bisschen von den anderen Waldfesten abheben können.“

Los geht es am Sonntag, den 21. Juni, um 10:00 Uhr mit der Festmesse, ab 11:00 Uhr beginnt der Festbetrieb. Sollte das Wetter nicht mitspielen, haben die Gebirgsschützen den 12. Juli als Verschiebetermin festgelegt.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme