Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1048

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Süddeutsche Zeitung: Landrat verliert an Zuspruch

“Ein verheerendes Bild, das Kreidl abgibt”

Von Robin Schenkewitz

Die aktuellen Veranstaltungen müssen für Jakob Kreidl wie ein Spießrutenlauf sein. Erst vor wenigen Tagen wurde er zwar als CSU-Kreisvorsitzender wiedergewählt, verlor dabei jedoch stark an Zuspruch.

Und wie in einem aktuellen Artikel der Süddeutschen Zeitung nun zu lesen ist, war auch der gestrige Landkreistag kein Vergnügen für Kreidl. Zwar hält man öffentlich weiter zu ihm, intern wird er jedoch unverhohlen kritisiert.

Anzeige | Hier können Sie werben

Seine Stellvertreter im Landkreistag stehn noch fest hinter Jakob Kreidl. Qulele: picture-alliance
Am Rande des Landkreistages äußerten einige Landräte harrsche Kritik an Landrat Jakob Kreidl / Quelle: picture-alliance

In der letzten Zeit hat sich viel verändert für den Miesbacher CSU-Kreisvorsitzenden Jakob Kreidl. Noch vor zwei Jahren wurde er noch von 92,6 Prozent der CSU Kreismitglieder zum Vorsitzenden gewählt. In seiner Position als Landrat und als Präsident des Landkreistages saß er fest im Sattel. Doch in der Zwischenzeit ist viel geschehen: Erst sah Kreidl sich gezwungen, seinen Doktortitel abzugeben, und dann folgte eine unerfreuliche Geschichte um die jahrelange Beschäftigung seiner Frau in seiner früheren Zeit als Landtagsabgeordneter.

Dabei haben die Diskussionen darüber auch in der Miesbacher CSU Spuren hinterlassen. Nur noch 112 der 163 anwesenden Stimmberechtigten sprachen dem CSU Politiker in der vergangenen Woche ihr Vertrauen aus. Das entspricht 77 Prozent der Stimmen, bei 17 Enthaltungen.

Und das, obwohl Kreidl im Vorfeld um ein starkes Signal gebeten hatte. Trotz dessen, dass das Ergebnis für ihn doch eher enttäuschend ausfiel, bedankte er sich im Anschluss mehrmals für das Vertrauen. Wohl wissend, dass dieses nicht selbstverständlich war.

Landräte mit Kreidl unzufrieden

Doch nicht nur in seiner angestammten Heimat verliert Kreidl an Rückhalt. Auch die bayerischen Landräte äußerten am Rande des in den letzten beiden Tagen in Altötting stattfindenden Landkreistages harsche Kritik an ihrem Präsidenten. Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung hält man offiziell zwar noch immer an Kreidl fest. Doch intern sind die bayerischen Landräte, angesichts seiner angeschlagenen Position, insbesondere von Kreidls Durchsetzungsfähigkeit gegenüber der Staatsregierung nicht mehr überzeugt.

“Das ist ein verheerendes Bild, das Kreidl abgibt”, sagte einer der anwesenden Landräte gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Ein anderer bestätigt zudem, dass die schlechte Berichterstattung um Jakob Kreidl auch andere Auswirkungen nach sich zieht: “Die Stimmung ist richtig mies.”

Seehofer geht auf Distanz

Und auch Ministerpräsident Horst Seehofer hält sich mit einer demonstrativen Rückendeckung für seinen Parteikollegen mittlerweile auffällig zurück. Noch vor Bekanntwerden der umstrittenen Verwandtenbeschäftigung, fand Seehofer auf dem Wirtschaftsempfang des Landkreises noch warme Worte für den Landrat.

Ein Bild aus besseren Tagen: Landrat Jakob Kreidl zusammen mit Horst Seehofer und Edmund Stoiber
Ein Bild aus besseren Tagen: Jakob Kreidl zusammen mit Horst Seehofer und Edmund Stoiber / Foto: Tobias Hase dpa/lby

In seiner Rede am gestrigen Tag ließ der CSU-Chef dagegen eine Vertrauenserklärung für den angeschlagenen Landkreistagspräsidenten vermissen. Damit geht Seehofer laut Interpretation der Süddeutschen Zeitung auf deutliche Distanz zu Kreidl. Es wird langsam einsamer um den einstigen Miesbacher Vorzeigepolitiker.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme