Überladen und nicht gesichert
Das war’s wohl mit dem Gartenprojekt

von Simon Haslauer

Gestern fiel der Autobahnpolizei ein ganz besonderer Fall in die Hände. Der Fahrer hat es mit seinem Heimwerkerprojekt wohl etwas zu gut gemeint.

Gestern, am Montagnachmittag, fiel der Autobahnpolizei ein recht interessanter Kleintransporter auf der A8 auf. Der 51-jährige Fahrer aus dem Landkreis Miesbach hatte sich wohl ein größeres Heimprojekt vorgenommen, sein Fahrzeug war komplett überladen.

Als die Beamten der Autobahnpolizeistation den Transporter für eine Kontrolle aufhielten, ging es für das Fahrzeug erstmal ab auf die Straßenwaage vor der Station. Dort stellten die Beamten auch fest, dass der 51-Jährige gleich 2,5 Tonnen Pflastersteine im Gepäck hat. Die flogen komplett ungesichert auf der Ladefläche herum.

Zu schwer für die Straße

Als der Kleintransporter schließlich auf die Straßenwaage vor der Polizeistation stand, staunten die Polizisten nicht schlecht. Das Fahrzeug war um ganze 70 Prozent überladen. Dabei wurden die Hinterreifen des Fahrzeuges fast komplett plattgedrückt.

Der 51-Jährige darf nicht mehr weiterfahren, entschieden die Beamten. Ein saftiges Bußgeld über 265 Euro gab es noch mit dazu.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus