Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Rottach-Egern: "Oligarchen sind in unserem Ort nicht mehr willkommen"

Demo gegen Putins Unterstützer

Von Filiz Eskiler

Nach der Demo gegen den Krieg in der Ukraine am Wochenende folgt schon am Mittwoch die nächste Kundgebung im Tal. Zielort der Demonstranten sollte ursprünglich die Villa des Oligarchen Alsiher Usmanow sein. Das musste zwar geändert werden, trotzdem haben die Veranstalter eine klare Haltung gegenüber dem Putin-Unterstützer am Tegernsee.

Bereits am Sonntag haben sich zahlreiche Tal-Bürger bei einer Kundgebung an der Friedensglocke in Rottach-Egern versammelt. / Quelle: Peter Posztos

Am vergangenen Sonntag fand eine Kundgebung an der Friedensglocke in Rottach-Egern statt. Rund 100 Tal-Bürger sind zusammen gekommen, um gegen den Krieg und für den Frieden in der Ukraine und Europa zu demonstrieren. Nachdem das überparteiliche Bündnis der Jugendorganisationen von CSU, SPD, die Grünen und der FDP die erste Demo im Tal auf die Beine gebracht haben, ruft nun auch der Ortsverband der Grünen Tegernseer Tal zu einer Kundgebung nach Rottach-Egern.

Am Mittwoch, den 2. März 2022 um 17 Uhr findet die Protestkundgebung statt. Ursprünglich geplant war, diese vor der Villa des russischen Oligarchen Alsiher Usmanow abzuhalten. Der Name kommt bekannt vor? Der russische Multi-Milliardär ist unter anderem enger Putin-Freund. Unser Kollege Martin Calsow hat seine Beziehung zum Tegernseer Tal bereits kommentiert (zum Kommentar: „Moral endet bei der Kreditkarte“).

Der Sprecher des Grünen-Ortsverbandes, Thomas Tomaschek, hat eine klare Haltung gegenüber Usmanow:

Oligarchen wie Usmanow sind Teil des russischen Regimes – solche Leute müssen spüren, dass Sie in unserem Ort nicht mehr willkommen sind, weil sie mit Kriegsverbrecher Putin gemeinsame Sache machen.

Wie Tomaschek bekannt gibt, wurde den Veranstaltern aber aufgrund des überregionalen Interesses und auf Anraten der Behörden bei einem Sicherheitsgespräch nahegelegt, den Versammlungsort zu ändern und in die Kuranlage Rottach-Egern zu verlegen.

Dort sei eine höhere Sicherheit gewährleistet, da es zwei Fluchtwege gibt, Corona-Maßnahmen leichter umgesetzt werden können und auch ausreichend Parkplätze zur An- und Abreise zur Verfügung stehen.

Trotz des Ortswechsels betont Tomaschek aber noch einmal: „Unser Zeichen für Frieden und die Botschaft an Oligarch Alisher Usmanow bleiben unverändert. Es ist Zeit für den Frieden aufzustehen und Personen im Dunstkreis von Vladimir Putin klarzumachen: Sie stehen auf der falschen Seite und dieser schreckliche Krieg muss sofort gestoppt werden!“

Alle Bewohner des Tegernseer Tals seien dazu aufgerufen, ein Zeichen gegen Unterstützer der russischen Regierung zu setzen. Plakate und kurze Redebeiträge sollen der Kundgebung Ausdruck verleihen.

  • Kundgebung am 2. März um 17.00 Uhr
    in der Kuranlage in Rottach-Egern


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme