Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1127

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Der 12.12.12 als Trau(m)-Termin

Hochzeitstourismus im Tal: Ein boomender Wirtschaftsfaktor für Gemeinden und Hotels

Von Christopher Horn

Eine Hochzeit muss perfekt sein. Daher suchen sich viele Paare auch einen besonders schönen Ort aus, um sich trauen zu lassen. Das Tegernseer Tal bietet hierfür ideale Voraussetzungen. Neben der Landschaft gibt es auch genügend passende Örtlichkeiten, um bei uns im Tal zu heiraten.

Aber gibt es mittlerweile einen regelrechten Hochzeitstourismus oder finden nur vereinzelt externe Trauungen in den Rathäusern am See statt? Wir haben recherchiert und sind zu einem klaren Ergebnis gekommen.

Anzeige | Hier können Sie werben

Heiraten am Tegernsee wird immer beliebter – auch im Winter / Quelle: derwesterhof.de

Heiraten am Tegernsee ist angesagt. Bis Ende diesen Jahres werden laut den Zahlen des zentralen Standesamtes in Tegernsee insgesamt 455 Eheschließungen und fünf Lebenspartnerschaften im Tegernseer Tal besiegelt.

“Wollen keine Massenveranstaltung”

Für den 12.12.2012 – wegen der Zahlenfolge ein besonders beliebtes Datum – sind alleine zwölf (!) Hochzeiten rund um den See geplant.

Hier ist wohlgemerkt nur von Brautpaaren die Rede, die sich auch tatsächlich hier vermählen lassen und nicht bloß ihre Hochzeit in einem Hotel im Tal feiern. “Bei zwölf Hochzeiten an einem Tag stoßen die Standesämter im Tal langsam an ihre Grenzen, schließlich wollen wir auch keine Massenverantaltungen daraus machen”, betont Inge Zapka vom Tegernseer Standesamt.

Nur 20 Prozent Einheimische

Dabei sind die 455 Hochzeiten in einem Jahr eine bemerkenswerte Anzahl. Dass es sich dabei nicht alleine um Eheschließungen von Einheimischen handelt, versteht sich von selbst. “Ganz im Gegenteil, die deutliche Mehrheit der Trauungen geht auf das Konto der Auswärtigen. In diesem Jahr werden rund 80 Prozent der Eheschließungen von Urlaubern und Gästen begangen”, so Zapka weiter. Auch in den vergangenen Jahren sei dieser Anteil ähnlich hoch gewesen.

Überhaupt scheint das Hochzeitsgeschäft im Tal sehr gut zu laufen. Im Vergleich zum Jahr 2011 – damals waren es 399 Trauungen – ist ein deutlicher Anstieg an Hochzeiten zu verzeichnen. Neben den Standesämtern, die pro Heirat im Schnitt 60 Euro verdienen ist das Geschäft mit der Hochzeit aber vorallem für die Hotels und Gaststätten im Tegernseer Tal eine wichtige Einnahmequelle.

Das Standesamt in Tegernsee ist nur selten so leer wie auf diesem Bild.

“Allein 2012 richten wir insgesamt 20 Hochzeitsfeiern aus. Aber auch in den letzten Jahren waren Veranstaltungen dieser Art ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unser Haus”, so Michaela Mayer vom Veranstaltungsmanagement des Parkhotels Egener Höfe.

Und mit dieser Auffassung steht Mayer keineswegs allein da. Beispielsweise beherbergt auch das Tegernseer Hotel “Der Westerhof” jährlich zahlreiche Hochzeitsgäste, wie das Hotel auf Anfrage bestätigt. Die genaue Anzahl kann oder will man uns nicht nennen. Der Markt ist umkämpft.

TTT setzt eher auf Langzeitgäste

Auch bei der Tegernseer Tal Tourismus GmbH ist man sich dessen bewusst und sieht hier einen rasant wachsendes Marktsegment. “Der Hochzeitstourismus boomt, viele Intressenten wenden sich bereits ein halbes Jahr vor dem Hochzeitstermin an die Touristinfos und fragen nach Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Räumen und Orten”, so Petra Berger von der TTT. Besonders bewerben wollen die Tegernseer Manager den Hochzeitstourismus allerdings nicht. Als Grund gibt Berger die strategische Ausrichtung der TTT an.

Das Ganze ist im Moment fast ein Selbstläufer. Wir sind zwar glücklich darüber, dass so viele Paare am Tegernsee heiraten wollen, unsere Strategie lautet aber noch immer die Gäste für einen längeren Urlaub in unserer Region zu begeistern. Hochzeitsgäste bleiben dagegen meist nur wenige Tage.

Hochzeiten sind demnach sehr wohl ein wichtiger Tourismusfaktor für das Tegernseer Tal, von dem einerseits die Standesämter. Andererseits aber vor allem Hotels und Gasstätten wesentlich profitieren. Und einige Hochzeitsgäste werden bestimmt gerne an den Ort der Trauung zurückkehren und dem Tegernsee dann auch einen längeren Besuch abstatten.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme