Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
187

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Kreuth

Der Kiem Pauli soll wieder kommen

Von Nina Häußinger

Im Juni wurde der Kiem Pauli aus dem Kreuther Kurgarten gestohlen. Seitdem fehlt jede Spur. Ein Ehepaar hat die Sache nun wieder ins Rollen gebracht.

Die Büste von “Kiem Pauli” ist aus dem Kurgarten verschwunden – jetzt soll für Ersatz gesorgt werden

Im Juni wurde er gestohlen. Der Kiem Pauli. Bis dahin zierte der einstige Volkssänger und Liedersammler neben anderen Bronzebüsten den Kurgarten in Kreuth. Unbekannte hatten die Figur dann in einer Nacht- und Nebelaktion gestohlen. Dafür mussten sie drei Metallstreben mit der Flex abtrennen. Seitdem fehlt von der Büste jede Spur.

Nun wollen die Kreuther für Ersatz sorgen. „Ein Ehepaar aus Kreuth hat eine Spende überwiesen“, teilt Bürgermeister Josef Bierschneider in der Gemeinderatssitzung mit. Nun wolle man im Gemeindeboten auch andere Bürger zu einer Spende animieren, die vielleicht einen Bezug zu Kiem Pauli haben. „Das Modell ist noch vorhanden“, so Bierschneider.

Spender gesucht

Martin Walch (SPD) gab zu bedenken, dass man darüber nachdenken sollte, wie man ihn künftig besser sichern könnte. „Wir waren mit einem Kriminalpolizisten vor Ort unterwegs. Der hat uns Vorschläge gemacht, aber die hundertprozentige Sicherheit gibt es leider nicht“, berichtete der Bürgermeister.

Einstimmig entschied man im Gemeindeboten für weitere Spenden zu werben.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme