Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
110

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Stimmen zu Waakirchens umstrittenem Hotelprojekt

Der Lanserhof öffnet seine Tore

Von Robin Schenkewitz

Lanserhof Tag der offenen Tuer header

Heute fand im neu eröffneten Lanserhof in Waakirchen ein Tag der offenen Tür statt. Bis 17 Uhr konnten Besucher den Luxus-Tempel besichtigen. Knapp 5.000 kamen der Einladung der Verantwortlichen nach. Unter den neuen Eindrücken äußerten sich viele Einheimische zwar grundsätzlich positiv zu dem Gesundheitshotel, sparten jedoch auch nicht mit Kritik.

Erneute Bauarbeiten am Lanserhof

Gäste suchte man heute im Lanserhof vergebens. Denn obwohl das Hotel schon seit dem 2. Januar in Betrieb ist, haben an diesem Wochenende alle Kunden das Hotel verlassen. Grund sind notwendige Mängelbeseitigungen an dem Hotel, die ab morgen umgesetzt werden sollen. Darunter fallen beispielsweise die endgültige Gestaltung der Außenanlagen sowie verschiedene Arbeiten im Innenbereich.

Damit der ehrgeizige Starttermin Anfang Januar nach dem Willen des Eigentümers Christian Harisch eingehalten werden konnte, hatte der Lanserhof bis jetzt nur im eingeschränkten Probebetrieb laufen können. So war beispielsweise der komplette erste Stock noch nicht bewohnbar. Nach den nun anstehenden rund dreiwöchigen Arbeiten soll der Lanserhof allerdings Ende des Monats seine komplette Kapazität von 70 Zimmern nutzen können.

„Wellnessbereich gelungen“

Da heute also weder Bauarbeiter noch Gäste im Hotel waren, hatten die Besucher Gelegenheit, sich das neue Gesundheitshotel anzuschauen. Während die Besucher auf einem Parcours durch das Hotel geleitet wurden, stand das Personal für Fragen bereit. Trotz schlechten Wetters und niedriger Temperaturen nahmen zahlreiche Waakirchner das Angebot an und fanden sich am Steinberg ein, um einen Blick in das neue Gebäude zu werfen. Dabei fiel das Fazit der meisten Einheimischen zwar positiv aus, doch es gab auch kritische Stimmen.

So meinte beispielsweise ein Anwohner, dass die Zimmer sehr nobel seien. Für ihn sei das Ganze jedoch eher nichts. „Zwei Wochen würde ich es hier wohl nicht aushalten“, meint Teufel. Und auch Alexander Rinner bemängelte, dass ihm die Unterkünfte zu steril geraten seien.

Lob hingegen gab es für die medizinischen Räume. „Ich habe viele Jahre in einer Reha-Klinik in Bad Wiessee gearbeitet und muss als Fachmann sagen, dass der Wellnessbereich sehr gut gelungen ist“, so Josef Wassermann. Offenbar ist dem Lanserhof jedoch an einigen Stellen noch die hektische Bauphase anzumerken. „Mit dem geschulten gastronomischen Auge fallen einem schon noch viele Kleinigkeiten auf“, findet Stephan Heinrich.

Fügt sich der Lanserhof in die Landschaft, oder nicht?
Oft diskutierte Frage: Fügt sich der Lanserhof in die Landschaft ein oder nicht?

Während der Innenraum also durchaus Zuspruch von den Besuchern erfuhr, scheiden sich beim Thema Landschaftsbild weiterhin die Geister. So findet beispielsweise ein Mariensteiner, dass die im Vorfeld geäußerten Bedenken nun widerlegt seien. „Die haben hier so viele neue Bäume gepflanzt. Man muss sagen: Der Klotz ist weg“, so der 41-jährige Besucher. Und auch Familie Wagner findet, dass sich der Lanserhof „super in die Umgebung einfügt“.

Eine 42-jährige Einheimische, die lieber anonym bleiben wollte, fand allerdings, dass der Lanserhof bloß in die Landschaft hinein „geklotzt“ wurde. Wegen ihr hätte es den überdimensionierten Bau nicht geben müssen. „Aber das ist nur meine Meinung. Sechzig Prozent sehen das offenbar anders“, so die 42-Jährige, die damit auf den Bürgerentscheid anspielt, der dem Bau des Lanserhofs vorausgegangen war.

Insgesamt scheint es jedoch so, dass sich ein Großteil der Waakirchner mit dem Projekt abgefunden, oft sogar angefreundet hat. „Jetzt steht es ja eh schon“, so ein häufiger Kommentar. Nach den durchaus kritischen Äußerungen im Vorfeld ist es Geschäftsführer Christian Harisch und General Manager Christian Hollweck mit der Veranstaltung heute jedoch zumindest gelungen, Misstrauen in gewissen Teilen der Bevölkerung abzubauen.

Hier noch einige Bilder vom Tag der offenen Tür:

Lanserhof Tag der offenen Tuer

Lanserhof Tag der offenen Tuer-7

Lanserhof Tag der offenen Tuer-6

Lanserhof Tag der offenen Tuer-5

Lanserhof Tag der offenen Tuer-4

Lanserhof Tag der offenen Tuer-3

Lanserhof Tag der offenen Tuer-2


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme