Die besten Formel-1-Piloten des 21. Jahrhunderts

von Extern

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern und die Motorsportfans aus Tegernsee und der ganzen Welt freuen sich auf eine neue Rennzeit in der Königsklasse. Es könnte eine Saison für die Geschichtsbücher werden. Denn Lewis Hamilton hat mit seinem siebten WM-Titel im vergangenen Jahr mit dem legendären Michael Schumacher gleichgezogen und könnte nun zum alleinigen Rekordweltmeister avancieren. Die Formel 1 hat schon viele große Fahrer erlebt, doch vor allem in den letzten 20 Jahren sind die Rekorde nur so gefallen. Wir stellen die besten Formel-1-Piloten des 21. Jahrhunderts vor.

Wird Hamilton zum Rekordweltmeister?

In der Saison 2021 könnte Lewis Hamilton mit seinem achten Titel zum Rekordweltmeister werden. Viele andere Bestmarken hat er bereits geknackt. Seit der vergangenen Rennzeit wird er sowohl bei Grand-Prix-Siegen als auch Pole-Positions ganz oben geführt. Schon früh war zu erkennen, dass der Brite ein ganz Großer werden könnte. Betway hat sich genauer mit seinem Werdegang beschäftigt. Bereits in seiner Debütsaison holte er sich die Vizemeisterschaft. Nur ein Jahr später avancierte er zum bis dato jüngsten Formel-1-Weltmeister aller Zeiten. Seit seinem Wechsel zu Mercedes ist nicht mehr aufzuhalten.

Michael Schumacher – der Größte aller Zeiten?

Auch wenn Lewis Hamilton dieses Jahr seinen achten WM-Titel gewinnen könnte, wird Michael Schumacher für viele weiterhin der größte Formel-1-Pilot aller Zeiten bleiben. Seine sieben Weltmeisterschaften galten lange als uneinholbar. Vor allem bei Ferrari avancierte der Kerpener zu Beginn des neuen Jahrtausends zur Legende. Nach zwei Weltmeisterschaften mit Benetton Renault holte er mit der Scuderia von 2000 bis 2004 fünf Weltmeisterschaften in Folge. Nach der Saison 2006 zog er sich zunächst zurück, ehe er 2010 noch einmal für zwei Jahre in die Formel 1 zurückkehrte.

Anzeige

Vettel will es noch einmal wissen

Auch Sebastian Vettel gehört zu den erfolgreichsten Formel-1-Piloten aller Zeiten. 2010 gewann er mit Red Bull als bis heute jüngster Fahrer den WM-Titel. Drei Titelverteidigungen katapultierten ihn direkt in die Riege der ganz Großen. 2015 wechselte er mit großen Erwartungen zu Ferrari und sollte den italienischen Rennstall wieder zu alter Stärke führen. Nach fünf erfolglosen Jahren trennten sich die Wege nach der vergangenen Saison allerdings wieder. Statt eines Karriereendes will Vettel mit dem neuen Aston Martin Team noch einmal angreifen!

Die Rückkehr von Fernando Alonso

Obwohl Fernando Alonso „nur“ zweimal den WM-Titel holte, ist er einer der größten Formel-1-Piloten des 21. Jahrhunderts. Er war es, der die Königsklasse 2005 vor einer sechsten Schumi-Weltmeisterschaft in Folge „bewahrte“. Im folgenden Jahr verteidigte er den Titel mit Renault. Auch Alonso ging einige Jahre für Ferrari an den Start, allerdings konnte er mit den Italienern keinen weiteren Titel gewinnen. Dafür war Alonso unter anderem auch im Bereich der Langstrecken-Rennen sehr erfolgreich. Nach zwei Jahren Abstinenz kehrt er 2021 zum dritten Mal in die Königsklasse zurück. Dabei geht erneut für Renault im Alpine F1 Team an den Start.

Die Formel 1 hat viele große Fahrer gesehen. Von Juan Manuel Fangio über Ayrton Senna und Michael Schumacher bis hin zu Lewis Hamilton. Vielleicht können Talente wie Andreas Estner irgendwann deren Fußstapfen treten.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus