Das aktuelle TS-Kalenderblatt

Die Botschaft der Pfingsttage

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, satt grüne Wiesen – da kann einem nur das Herz aufgehen! Und schon sind wir mitten im Pfingstgeschehen, das die Kirchen an diesem Wochenende feiern. Die biblische Geschichte zu diesen Festtagen erzählt davon, sich dem Leben zu öffnen – eine Botschaft, die gerade in diesen Zeiten aktueller ist denn je.

Das aktuelle TS-Kalenderblatt von Nina Häußinger

Vor rund 2000 Jahren hatten sich die Jünger resigniert und angstvoll in einem großen Saal versteckt. Jesus war nicht mehr unter ihnen und mit ihm jede Zuversicht und jeder Mut verschwunden. Doch irgendetwas veränderte schlagartig ihre Unentschlossenheit. Die Bibel erzählt sehr bildlich-symbolisch vom Wehen des Heiligen Geistes mit Flammen und Wind.

Was auch immer sie erlebt haben, es hat sie verändert und danach sind sie mutig und voller Vertrauen zurück ins Leben. Sogar in verschiedenen Sprachen hätten sie sprechen können, erzählt man.

Eine uralte Geschichte, die zugleich für uns heute eine bedeutsame Botschaft enthält. Auf dass wir uns von den derzeitigen Einschränkungen und Mühsalen, die vielen immer noch das Leben schwer machen, nicht beeindrucken lassen, sondern beherzt und entschlossen die nächsten Schritte wagen. Auf dass wir die Angst ablegen, einander freundlich unterstützen und unser Leben im Tal miteinander neu gestalten!

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme