Die Ruhe zwischen den Stürmen

von Ursula Weber

Immer wieder flaut der Wind in diesen Tagen ab, um danach umso kräftiger an Baumwipfeln und Hausdächern zu rütteln. Mal mischen sich Regentropfen darunter, mal präsentieren sich Sonnenschein oder weiße Wolken dazu. Manchmal fühlt man sich schon in den launenhaften April versetzt, doch lässt der Frühling noch ein paar Wochen auf sich warten.

Das aktuelle TS-Kalenderblatt von Ursula Weber.

Erst am 20. März hält der Lenz offiziell Einzug ins Land. Bis dahin dürfen Schneeglöckchen, Winterlinge, Märzenbecher und Krokusse fröhlich miteinander wetteifern, wer der farbenfrohste Frühlingsbote ist. Die Stare pfeifen munter dazu und inspizieren bereits die Nistkästen, so wie andernorts die Störche ihre riesigen Nester renovieren.

Wir Menschen machen es ihnen vielfach nach und bringen in unseren Häusern alles auf Vordermann, bevor uns wärmere Temperaturen in den Garten oder in die Natur locken. Auch bei den Eisdielen tut sich einiges, und die Cafés freuen sich darauf, mit Frühlingsbeginn wieder alle Gäste begrüßen zu können. Bis dahin gilt es zwar noch ein paar stürmische Wochen und manchen Schneeschauer durchzustehen. Doch eines ist – selbst in diesen wechselhaften Zeiten – sicher: der Frühling kommt!

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus