Das aktuelle TS-Kalenderblatt
Die schönste Zeit des Jahres

von Ursula Weber

Jetzt schiebt es an, das zarte Grün der Bäume. Hier und dort blinzeln die ersten Buchenknospen an den Zweigen hervor. An den Kirschbäumen blüht es schäumend weiß, umhüllt von einer Wolke aus Duft und Bienengesumm. Dazwischen die Amseln und Stare im Wettgesang.

Von oben herunterblicken und die schönste Zeit des Jahres genießen. / Quelle: Peter Posztos

Es ist die schönste Zeit des Jahres. Ganz gleich, ob man am Seeufer flaniert oder von droben den malerischen Blick genießt, wie ihn hier “Das Tegernsee” gewährt. Und dieser Genuss ist heiß empfohlen. Denn gerade die Blüte der Bäume ist ein sehr vergängliches Vergnügen. Nach wenigen Tagen schon ist der anmutige Anblick am Schwinden.

Flugs hüllen sich die Laubbäume in ihr grünes Gewand und der Zauber des Anfangs ist verflogen. So gilt die Einladung, sich jetzt an diesem Frühlingserwachen zu erfreuen in besonderem Maße. Denn keine Sorge, unsere Alltagsaufgaben, die wir vielleicht für einen sinnenreichen Spaziergang beiseite legen, sind beharrlich und warten vermutlich geduldig auf unsere Rückkehr.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus