Die Woche kompakt: Überfall aufgeklärt, Duo übernimmt, Dorfladen hat`s nicht einfach

Von Peter Posztos

Der Gmunder Dorfladen hat es nicht einfach.

Die aktuelle „Woche kompakt“ vom 09. bis 15. April: Ausgewählte Nachrichten der letzten Woche aus dem Tegernseer Tal. Gesprochen und zum Anhören.

1. Überfall auf Wiesseer Netto-Supermarkt: Zwei Wiesseer festgenommen
2. Siebach und Hubert übernehmen neues Rottacher Kur- und Kongresszentrum
3. Seesteg Tegernsee: Verwaltungsgericht München ordnet neues Gutachten an
4. Gmunder Dorfladen: Erste Lieferanten wenden sich ab – Befreiungsschlag misslungen

Einfach auf Play klicken! – Dauer: 3:38 Minuten

[gplayer href=“https://tegernseerstimme.de/wp-content/uploads/2011/04/Wokomp_15.04.11.mp3″ ] [/gplayer]

Und hier die Texte zum gesprochenen Inhalt:

1. Zwei Wiesseer sind im Zuge der Ermittlungen zum Überfall auf den Wiesseer Netto-Supermarkt, der vor vier Wochen für Aufsehen gesorgt hatte, von der Kriminalpolizei festgenommen worden. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen.

Bereits kurz nach der Tat hatte die Polizei ein verdächtiges Fahrzeug in Bad Wiessee überprüft. Doch der 23-jährige Fahrer bestritt damals, mit der Tat etwas zu tun zu haben. Über diese Spur kamen die Beamten dann dem zweiten Täter auf die Schliche. Bei der Vernehmung gestand der Wiesseer, den versuchten Überfall zusammen mit dem 23-jährigen begangen zu haben.

Die beiden Täter, die in die Justizvollzugsanstalt gebracht wurden, erwartet nun ein Verfahren. Genauso wie einen 24-jährigen Freund, der die zwei Täter gedeckt hatte und ihre Maskierung und die Waffen versteckt hielt.

2. In einer Art Doppelspitze werden Julian Siebach und Peter Hubert zukünftig das neue Rottacher Kur- und Kongresszentrum vermarkten bzw. bewirtschaften. Gestartet wird im Frühling 2012, sobald der laufende – gut 4 Milionen Euro teure – Umbau der Areals abgeschlossen ist.

Überzeugt hatte den Gemeinderat einerseits Hubert´s gastronomische Kompetenz und sein Konzept für das neue Zentrum. Andererseits aber auch die Erfahrung Siebach`s bei der Vermarktung großer Veranstaltungen. Dies konnte er bisher beispielsweise bei der Wandelhalle unter Beweis stellen. Peter Hubert selbst zeigte sich erfreut über das Vertrauen und freut sich auf die neue Herausforderung in seiner Heimatgemeinde. Dabei betont er, dass alle seine bestehenden Unternehmen von der neuen Aufgabe in Rottach-Egern unberührt bleiben.

3. Das lang erwartete Gerichtsverfahren zum Seesteg vor dem Münchner Verwaltungsgericht hat kein abschließendes Ergebnis gebracht. Der vorsitzende Richter hat am Mittwoch nach der knapp vierstündigen Verhandlung einen sogenannten Beweisbeschluß gefällt.

Das Urteil zum Tegernseer Seesteg wurde verschoben. Ein neues Gutachten muss her. / Hier ein Bild vom Steg am Seehaus Cafe

Kurz gesagt heißt das: Es muss ein Lärmgutachten erstellt werden, dass aufzeigen soll, ob die vorgeschriebenen 60 Dezibel in den Grundstücken der Kläger eingehalten werden können. Die Befürchtung der Anwohner geht dahin, dass ihre Nachruhe durch die Stegbenutzer nachhaltig gestört werden könnte. Nachdem das Gutachten vorliegt, erhalten die Parteien die Möglichkeit zur Stellungnahme und danach wird es zu einer erneuten Verhandlung kommen.

Der Streit um den Steg geht somit in die nächste Runde. Dauer und Ausgang ungewiss.

4. So wie es derzeit aussieht, ist nach der letzten Gesellschafterversammlung vor genau vier Wochen der große Ansturm auf die Gesellschafteranteile des Dorfladens ausgeblieben. Laut Aussage von Wolfgang Gröll, der als Berater des Dorfladens fungiert, sind nur etwas mehr als 3.000 Euro nachgeschossen worden. Deutlich zu wenig, um bei dem derzeitigen Geschäftsverlauf bis September durchzuhalten.

Währenddessen wenden sich die ersten großen Lieferanten ab. Die Kreuther Metzgerei Walch liefert seit Mittwoch nichts mehr an den Dorfladen. Auf die genauen Umstände wollte der Besitzer Leonhard Walch nicht eingehen. Damit spitzt sich die Situation trotz einer zaghaften Erholungstendenz bei den Umsätzen für den Laden weiter zu. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass es somit bereits deutlich früher als im September aus sein könnte mit dem bestehenden Konzept unter der bisherigen Führungsmannschaft.

Wofür steht „Die Woche kompakt“: Wir präsentieren ausgewählte Nachrichten der letzten 7 Tage in kompakter Form, gesprochen und somit als Audio-Datei verfügbar. Immer am Samstag Vormittag. Zum Nachhören, Reinhören oder einfach zum Erstenmalhören.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme