Die Woche kompakt: Positive Woche mit einigen guten Meldungen

Von Peter Posztos

Die Hauptstraße wird mehr oder weniger in Richtung See verschoben und insgesamt verschmälert. Dafür werden die Gehwege breiter. Im Bereich vom Guggemos entsteht eine Querungshilfe. Von Gmund kommend ist die Durchfahrt frei.

Die aktuelle „Woche kompakt“ vom 26. März bis 01. April: Ausgewählte Nachrichten der letzten Woche aus dem Tegernseer Tal. Gesprochen und zum Anhören.

1. Zwei Starkbieranstiche innerhalb von einer Woche
2. Jugendschutzkontrollen im Tal verlaufen positiv
3. Frühjahrsaufschwung lässt Zahl der Arbeitslosen auch am Tegernsee zurück gehen
4. Gmunder Strandbad darf auch heuer genutzt werden
5. Tegernseer Hauptstraße wird umgebaut

Einfach auf Play klicken! – Dauer: 3:29 Minuten

[gplayer href=“https://tegernseerstimme.de/wp-content/uploads/2011/04/Wokomp_02.04.11.mp3″ ] [/gplayer]

Und hier die Texte zum gesprochenen Inhalt:

1. Zwei Starkbieranstiche gab es in der vergangenen Woche im Tegerrnseer Tal. Dabei verteilten die beiden Fastenprediger im Gmunder Gasteig und im Tegernseer Bräustüberl beide Male viel Hohn und noch mehr humoristischen Spott über die teilweise anwesenden Politiker.

Vor allem Nico Schifferer überzeugte am Mittwoch Abend mit einer Rede im Bräustüberl, die in einer nicht allzu verbissenen, augenzwinkernden und doch treffenden Art sich mit der Lokalpolitik auseinaderzusetzen verstand. Bei aller Kritik liebenswert, jedoch hart im Detail. Diese Mischung riss die meisten Zuschauer mit. Manche brachte es zum Nachdenken. Und die, die derbleckt wurden, konnten trotzdem ihr Gesicht wahren. So soll es sein….

2. Bei der letzten Jugendschutzkontrolle im Januar in Bad Wiessee wurden noch 14 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt. In der Nacht von Freitag auf Samstag war die Polizei dann mal wieder im Tegernseer Tal unterwegs. Insgesamt 10 Lokale und Bars hatten die Beamten überprüft.

Festgestellt wurden zwar mehrere Verstöße gegen das Nichtrauchergesetz sowie die Spieleverordnung. Jedoch erfreulicherweise keine Beanstandungen beim Jugendschutz. Im Rahmen der Kontrollen fuhren die Polizisten auch die Treffpunkte der Jugendlichen rund um den See an. Auch hier gab es keinerlei Beanstandung.

3. „Der regionale Arbeitsmarkt zeigte sich auch in diesem Monat sehr dynamisch und führte zu einem weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit“, so Harald Neubauer, Leiter der Rosenheimer Arbeitsagentur, die auch für das Tegernseer Tal zuständig ist. Bei etwa 3,9% liegt die Arbeitslosigkeit im Landkreis Miesbach. Und auch hier ist der Frühjahrsaufschwung angekommen.

Im Tal ist die Zahl der Arbeitssuchenden zwar insgesamt nur leicht um 2% auf 533 Menschen gesunken. Erwartet wird jedoch ein deutlich stärkerer Aufschwung im Laufe des Aprils, wenn auch die Gastronomie und Hotelerie wieder verstärkten Zulauf bekommen.

4. Zu der Entwicklung am Gut Kaltenbrunn wollte Georg von Preysing auf der diesjährigen Bürgerversammlung nichts sagen. Zum Strandbad jedoch hatte er eine feste Zusage von seiten der Schörghuber-Gruppe mitgebracht.

Der Pachtvetrag wurde nun um ein weiteres Jahr verlängert. Was bedeutet, dass wenigstens das Strandbad und die Liegeplätze in diesem Sommer genutzt werden dürfen. Zur Gastronomie hatte sich von Preysing nicht geäußert. Aber eine solche Nutzung erscheint nach den Aussagen der Eigentümer im letzten Jahr auch heuer als sehr unwahrscheinlich.

5. Am Dienstag fuhren die ersten Bagger an der Tegernseer Hauptstraße vor. Und laut Plan werden sie nun mindestens sechs Wochen dort bleiben, um die Gehwege zu verbreitern und eine Überquerungshilfe im Bereich des Hotel Guggemos einzurichten.

Darüberhinaus soll die gesamte Straßenbeleuchtung ausgebessert werden. Das Ziel der etwa 300.000 Euro teuren Maßnahmen: Verbesserung der Flanier- und Einkaufsmöglichkeiten im südlichen Bereich der Hauptstraße. Die Beeinträchtigung des einseitig gesperrten Verkehrs soll sich jedoch in Grenzen halten. Ursache ist die Notwendigkeit, die Baustelle über die Hochfeldstraße zu umfahren.

Wofür steht „Die Woche kompakt“: Wir präsentieren ausgewählte Nachrichten der letzten 7 Tage in kompakter Form, gesprochen und somit als Audio-Datei verfügbar. Immer am Samstag Vormittag. Zum Nachhören, Reinhören oder einfach zum Erstenmalhören.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme