Die Woche kompakt: Aldi, CSU, FWG, JFG und der „Wintereinbruch“

Von Peter Posztos

Die aktuelle „Woche kompakt“ vom 05. bis 11. Februar: Ausgewählte Nachrichten der letzten Woche aus dem Tegernseer Tal. Gesprochen und zum anhören.

1. Ergebnis des neuen Gutachtens: Kreuther Aldi verträgt sich mit Tegernseer Lidl
2. Weiter Streit zwischen CSU und FWG um „Wahlkampfgetue“ und „Manipulation“ mittels Gemeindebote
3. PKW unerlaubt benutzt – Polizei ermittelt gegen Unbekannt
4. Jugendfördergemeinschaft der Tegernseer Fußballvereine auf unbestimmte Zeit verschoben
5. Winterarbeitslosigkeit im Tal schlägt nach November ein zweites Mal zu

Einfach auf Play klicken! – Dauer: 3:34 Minuten

[gplayer href=“https://tegernseerstimme.de/wp-content/uploads/2011/02/Wokomp_11.02.11.mp3″ ] [/gplayer]

Und hier die Texte zum gesprochenen Inhalt:

Der Aldi in Weissach hat am 22. Dezember eröffnet

1. Auf der gestrigen Kreuther Gemeinderatssitzung wurde vorläufig das letzte Mal über den neu erbauten Aldi in Weissach gesprochen. Dabei ging es unter anderem um einen Einwand der Stadt Tegernsee. Diese hatte sich auf einer der letzten Stadtratssitzungen kritisch über die Größe der neuen Aldi-Filliale geäußert. Die Sorge der Stadt: Der Neubau vertrage sich nicht mit dem neuen Lidl in Tegernsee-Süd und dürfe demzufolge eine gewisse Verkaufsfläche nicht überschreiten.

Das Ergebnis des in Auftrag gegebenen Gutachtens widerlegt nun diese Befürchtung und stellt fest, dass sich die Situation vor Ort nicht grundlegend geändert habe.

2. Die Wiesseer Parteien sorgen für einen neuerlichen Eklat. Zuerst warf die CSU in einer Pressemitteilung Bürgermeister Peter Höß Manipulation mithilfe des Gemeindeboten vor. Daraufhin reagierten die Freien Wähler mit einer eigenen Mitteilung. In dieser prangern sie die bei Teilen der CSU vorhandene Profillierungssucht in “durchsichtiger Wahlkampfmanier” an. Das Ziel sei ein allzu offensichtlicher Versuch, dem Bürgermeister aber auch Bad Wiessee zu schaden.
Es dürfte spannend werden, ob und wie das Thema im persönlichen Aufeinandertreffen in der nächsten Gemeinderatssitzung am kommenden Donnerstag diskutiert wird.

3. Die Polizei in Bad Wiessee ermittelt zur Zeit wegen unerlaubtem Gebrauchs eines PKWs. Das unverschlossene und mit laufendem Motor abgestellte Fahrzeug hatte ein Unbekannter bereits letzten Freitag in Rottach-Egern entwendet. Nach etwa 1 Stunde stellte er das Fahrzeug am Zentralparkplatz ab. Unversehrt und unbesetzt. Auch für die Beamten ist die eingeleitete Suche nach dem Schwarzfahrer keine alltägliche Sache. Eventuelle Zeugen für den Tathergang werden noch gesucht!

4. Schlechte Nachricht für alle, die gehofft hatten, dass durch einen talweiten Zusammenschluß der fünf Fußballvereine der teilweise akute Spielermangel behoben wird. Die monatelang hinter verschlossenen Türen diskutierte Jugendfördergemeinschaft kommt nun doch nicht.

Die Fußball-Jugendförderung im Tal hat einen kleinen Dämpfer erhalten. Quelle: tsv-badwiessee.de

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, wie Initiiator Klaus Prechtl betont. Im ersten Schritt sollen Spielgemeinschaften gegründet werden. Eine eher lockere Zusammenarbeit zwischen den Vereinen in Rottach und Kreuth sowie Bad Wiessee und Tegernsee. Aber auch diese Zusammenarbeit wird ersteinmal den größten Mangel beheben so dass alle Jugendspieler im Tal nicht nur trainieren sondern auch spielen können.

5. Die Hoffnung währte nur einen Monat: Im Dezember hatte sich der Bestand an Arbeitslosen im Tegernseer Tal auf einem akzeptablen Niveau eingependelt. Doch nachdem bereits im November die Erwerbslosenrate in den fünf Gemeinden zusammengenommen um gut 25% angestiegen war, hat auch im Januar die sogenannte Winterarbeitslosigkeit voll durchgeschlagen. Grund für eine Panik ist die Entwicklung trotzdem nicht, wie Harald Neubauer, Leiter der Rosenheimer Arbeitsagentur, die auch für das Tal verantwortlich ist, mitteilt.

“Die Zahl der Arbeitslosen hat sich vollkommen erwartungsgemäß erhöht und die meisten der Gekündigten haben auch eine Wiedereinstellungszusage vom bisherigen Arbeitgeber in der Tasche.“

Mass kann also davon ausgehen, dass spätestens im Frühjahr der Bestand an Erwerbslosen wieder deutlich zurückgehen wird.

Wofür steht „Die Woche kompakt“: Wir präsentieren ausgewählte Nachrichten der letzten 7 Tage in kompakter Form, gesprochen und somit als Audio-Datei verfügbar. Immer am Samstag Vormittag. Zum Nachhören, Reinhören oder einfach zum Erstenmalhören.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme